logo

News-Archiv 2021 / Februar

italien flaggeIm Rahmen der „Antarctic Activity Week“ ist vom 01. – 28. Februar Paolo/IK2QPR als IB2ANT (WAP-308) in der Luft.
QSL via IK2QPR.

(Quelle: DXMB)

Wegen Geldmangel sind seit Mai 2019 keine Mittelwellen-Großsender in der Ukraine mehr in Betrieb. Nun soll der bis dahin auf der Station Lutsch eingesetzte Sender auf 549 kHz ab dem 1. Februar 2021 wieder genutzt werden.

Am 1. Februar 2021 startet Lufthansa den längsten Passagierflug in ihrer Geschichte. Zugleich ist es einer der ungewöhnlichsten Flüge, die die Airline jemals durchgeführt hat. Im Auftrag des Alfred-Wegener-Instituts, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung (AWI) in Bremerhaven, fliegt das nachhaltigste Flugzeug der Lufthansa Gruppe, ein Airbus A350-900, nonstop 13.700 Kilometer von Hamburg nach Mount Pleasant auf den Falklandinseln.

Am 11. August 2020 hatte La 990 – Radio de Verdad in Buenos Aires seine Hauptmittelwelle mit einer neu eingebauten Telefunken/Transradio-Senderanlage auf 100 kW verstärkt. Diese Anlage ist gebraucht erworben worden. Dazu erschien in Argentinien auch eine Nennung des vorherigen Betreibers: „Radio Sender Berlin“.

Im Laufe der Erdgeschichte verlangsamte sich die Eigendrehung unseres Planeten von anfänglich 10 (±4) h auf inzwischen rund 24 h; verantwortlich für diesen Langzeittrend ist die Gezeitenreibung des Mondes, der sich dadurch jedes Jahr um wenige Zentimeter von der Erde weiter entfernt.

Die Zeitung „Daily Telegraph“ berichtet über eine Ankündigung, bei der zunächst unklar bleibt, ob das Thema auch den Rundfunk betrifft: Der über die Langwelle der BBC unhörbar mit ausgestrahlte Teleswitch-Dienst soll zum 1. April 2023 entfallen.

uni humboldt berlinEine Gruppe von Forscher*innen des Fritz-Haber-Instituts der Max-Planck-Gesellschaft und der Humboldt-Universität zu Berlin hat herausgefunden, dass sich Halbleiter leichter und schneller als bisher angenommen in Metalle und zurück verwandeln lassen. Diese Entdeckung könnte die Rechenleistung vieler technischer Geräte erhöhen und ihr Design vereinfachen.

Das Hubble-Weltraumteleskop hat der Astronomie unschätzbare Dienste erwiesen. Dieses Jahr wird es wohl abgelöst. Rückblick auf eine fliegende Legende.

Auch im Januar waren die Überhorizont Radare das dominante Ärgernis! Nebst dem russischen Contayner Radar das täglich auf vielen Frequenzen aktiv war, fielen vermehrt OTHR’s aus China auf. So das als Foghorn bekannte Radar (Bandbreite 10 kHz), zudem häufig ein Breitbandradar mit 160 kHz Bandbreite. Beide Systeme werden China zugeordnet.

Eine neue gezielte Phishing-Kampagne umfasst die neuartige Verschleierungstechnik, Morsecode zum Verbergen bösartiger URLs in einem E-Mail-Anhang zu verwenden. Bei Verwendung von Morsecode wird jeder Buchstabe und jede Zahl als eine Reihe von Punkten und Bindestrichen codiert.

Am 31. Dezember 2018 hatte der AM-Betrieb auf der Sendestation Wavre bei Brüssel sein Ende gefunden. Nun sind die dazugehörigen Antennen aus der Landschaft verschwunden.

Wie aus Belgien zu hören ist, wurden die beiden Mittelwellenmasten am 10. Februar 2021 abgerissen. Nun sei, so heißt es, nur noch der UKW/TV-Turm übrig.

Der Blasmusiksender Radio Dechovka („Messing“) beendet am 28. Februar 2021 seine Ausstrahlung auf 1233 kHz. Dieser Rückzug von der AM-Infrastruktur der České Radiokomunikace ist allerdings kein völliger Rückzug von der Mittelwelle.

Für die Frequenz 1233 kHz ist in der heutigen Tschechischen Republik seit Jahrzehnten ein Betrieb als Gleichwelle von mehreren Standorten üblich. Auch für Radio Dechovka wurde das in bescheidenerer Form noch einmal so eingerichtet.

mosambik flaggeBruno/CS7AMN plant ab 18. Februar als C91BVA aus Maputo auf Kurzwelle in SSB und Digi-Mode aktiv zu sein.
QSL via CS7AMN (d/B), ClubLog, LoTW und eQSL.

(Quelle: DXMB)

 

Corona beschert vielen von uns viel Zeit zum Lesen und zum rumstöbern in Fachzeitschriften. So wurde Hanspeter, DG6SK, aus dem OV Ulm, P14, aufmerksam gemacht auf einen hochinteressanten Artikel zum Thema „GPS – Amateurfunk – Finnland“. Es ist ein Artikel welcher in der Verbandszeitschrift „der flugbegleiter“ Ausgabe 01/2021 der Gewerkschaft der Flugsicherung e.V., erschienen ist.

In der aktuellen Lage könnte die Frage aufkommen, ob es die seit 2006 jeweils am 21. Februar auf Kurzwelle nach Nordamerika ausgestrahlte Sendung von der nordfriesischen Insel Amrum auch 2021 geben wird: Das ist so geplant.

oesterreich flaggeAlex/OE3DMA nimmt an der 18. „Antarctic Activity Week“ vom 20. – 28. Februar als OE18AAW aus Altenburg (WAP-309, OEFF-0077) auf Kurzwelle teil.
QSL via OE3DMA.

(Quelle: DXMB)

 

friedrich alexander universitt erlangen nuernberg2Astrophysiker der FAU beteiligt an neuesten Erkenntnissen zu Cygnus X-1 - Ein internationales Team renommierter Astrophysikerinnen und -physiker unter Beteiligung der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) hat neue Erkenntnisse über Cygnus X-1 gewonnen. Das Schwarze Loch und sein Begleitstern in der Milchstraße sind weiter von der Erde entfernt und wesentlich massereicher als bisher angenommen.

uni ulmBrennende Smartphones oder sogar Elektroautos sind nicht nur Gegenstand etlicher YouTube-Videos. Weltweit gehen Forschende den Auslösern solcher Batteriebrände nach. Dabei handelt es sich oftmals um astartige Auswüchse ("Dendriten"), die beim Aufladen der Akkus entstehen. Bisher war allerdings nicht bekannt, warum Metalle wie Lithium Dendriten bilden, Silber oder Kupfer hingegen nicht.

Bis jetzt hatte Radio Algérienne sein mehrsprachiges, auch Segmente in Englisch und Spanisch enthaltendes Programm terrestrisch nur auf UKW und in geringem Umfang für die Nachbarländer auf Kurzwelle ausgestrahlt. Jetzt ist es auch auf den Mittelwellen 531 und 891 kHz aufgeschaltet.

winter hans pixabayOffenbach – Der Winter 2020/21 war in Deutschland bei durchschnittlichem Niederschlag und einem deutlichen Sonnenscheinplus wieder zu warm. Das Klimaarchiv des Deutschen Wetterdienstes (DWD) zeigt: Es war hierzulande der zehnte zu warme Winter in Folge. Zahlreiche Sturmtiefs, die über Nordeuropa ostwärts zogen, brachten im Dezember und Januar sehr feuchte, oft nasskalte Luftmassen.

Wegen angeblicher Störungen musste das 70cm FM/C4FM Relais DB0RBG auf dem Ravensberg im Südharz auf eine neue Frequenz ausweichen. Es ist umgezogen von 439,0875 auf 438,200 Mhz. Das Relais steht sehr frei und hat eine Reichweite weit über unsere Distriktsgrenzen hinaus.

(Quelle: Niedersachsen-RSP)

 

Am 07.01. jährte sich zum 128. Mal der Geburtstag des vermutlich ersten Funkamateurs im Bereich des heutigen Mecklenburg-Vorpommerns. Der 1893 in Sachsen geborene Kurt Heinrich war seit 1922 als leitender Dozent der Abteilung Elektrotechnik an der damaligen Wismarer Ingenieur-Akademie tätig. Sein erstes Rufzeichen 1924 war Q1 wie später auch EK4ABK.

© 2021 Funkzentrum In Media e. V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.