logo

News-Archiv 2021 / Dezember

Vor einem Jahrzehnt war die Kurzwellenverbreitung des zentralen Hörfunkprogramms aus Addis Abeba entfallen. Nun wurde sie in den ersten Septembertagen wieder aufgenommen, und zwar auf jener der alten Frequenzen, die seit 2009 nicht mehr in den für den Rundfunk vorgesehenen Bereichen liegt.

bahrain flaggeMitglieder der „Bahrain Amateur Radio Society“ (BARS) sind vom 01. – 16. Dezember als A95ØND (AS-002) auf Kurzwelle aktiv, um den 50. Nationalfeiertag Bahrains zu feiern.
QSL via EC6DX.

(Quelle: DXMB)

 

spanien flaggeAn das Königreich von Leon (910-1230) wird vom 01. – 19. Dezember mit den Sonderstationen AM1111D, AM1111E, AM1111I, AM1111L, AM1111N, AM1111O und AM1111R erinnert und ein Sonderdiplom wird herausgegeben.

kenia flaggeFerdy/HB9DSP startet seine erste DXpedition nach Kenia. Vom 02. – 16. Dezember ist er als 5Z4/HB9DSP von Malindi (WW Loc. LI06br) aus auf 20, 15 und 10 Meter in SSB und FT8 zu arbeiten.
QSL via HB9DSP (d/B) und LoTW.

(Quelle: DXMB)

 

Seit 2012 bestellt der Norddeutsche Rundfunk für seine traditionelle Seeleute-Sendung am Heiligabend eine Ausstrahlung auf Kurzwelle, um den Wegfall des 2011 eingestellten deutschen Hörfunkprogramms der Deutschen Welle zu kompensieren. Hier gibt es nun eine Änderung des Konzepts.

                               Harald/DF2WO ist vom 03. – 20. Dezember erneut als XT2AW von Ouagadougou aus auf Kurzwelle und via QO-100 ein interessanter QSO-Partner.
QSL via MØOXO.

(Quelle: DXMB)

 

IT-Sicherheitsexperten haben 14 neue Arten von Angriffen auf Webbrowser identifiziert, die zu den sogenannten Cross-Site-Leaks gehören, auch XS-Leaks genannt. Mithilfe von XS-Leaks kann eine böswillige Webseite persönliche Daten von Besucherinnen und Besuchern abgreifen, indem sie im Hintergrund mit anderen Webseiten interagiert. Die Forschenden der Ruhr-Universität Bochum (RUB) und der Hochschule Niederrhein testeten, wie gut 56 Kombinationen von Browsern und Betriebssystemen gegen 34 verschiedene XS-Leaks geschützt sind.

honduras flaggeGerard/F2JD hält sich vom 08. Dezember 2021 bis 05. April 2022 erneut in Copan/Honduras auf. Als HR5/F2JD funkt er auf Kurzwelle in CW, SSB und Digi-Mode.
QSL via F6AJA (d/B).

(Quelle: DXMB)

 

Das Ende der Mittelwellenversorgung durch den öffentlich finanzierten Rundfunk ist nun auch in Italien absehbar. Laut Branchenklatsch werden die jetzt noch für die Rai betriebenen Sender das Jahr 2022 nicht überleben.
Sender Santa Palomba

Mit einer Sondersendung auf der Langwelle 207 kHz erinnert die italienische Hörfunkstation Challenger Radio am Sonntag, den 12. Dezember, an den Empfang von Funksignalen aus Südwestengland auf Neufundland durch Guglielmo Marconi vor 120 Jahren.

niederlande flaggeMit der Sonderstation PH22HNY wird vom 10. Dezember 2021 bis 31. Januar 2022 auf Kurzwelle auf das „Neue Jahr 2022“ angestoßen.
QSL siehe QRZ.COM.

(Quelle: DXMB)

 

Nach erfolgter Rufzeichenzuteilung durch die BNetzA betreibt der Ortsverband Landau K14 am neuen Standort, dem Wasserturm Rülzheim, gleich mehrere Dienste.

Weiterhin aktiv ist die religiöse Kurzwellenstation KNLS in Alaska. Wegen Geldmangel beschränkt sich der Sendebetrieb seit 2019 jedoch auf acht Stunden am Tag und war 2020 für fast vier Wochen schon einmal ganz unterbrochen.

Nebst der grossen Zahl bekannter Intruder die uns teils seit Jahren täglich belästigen, gab es im November auch neue Signale zu beobachten. Die Überhorizontradare waren auch im November wiederum das Hauptübel.

malediven flaggeTor/DG7RO ist vom 11. bis 27. Dezember als 8Q7RO von Fihalhohi Island (AS-013) aus QRV, wobei sein Hauptaugenmerk auf Funkverbindungen via QO-100 liegt.
QSL via DG7RO (d/B) und LoTW.

(Quelle: DXMB)

 

Eine regelrechte Hochburg des Kurzwellenrundfunks blieb bis heute Madagaskar. Neben der früheren Station von Radio Nederland Wereldomroep ist dort seit 2016 auch eine neue Schwester des religiösen Senders KNLS (Alaska) in Betrieb. Eine interessante Frage gibt es beim ebenfalls noch laufenden Kurzwellenbetrieb des staatlichen Rundfunks.

Die immer länger werdende Liste von Ländern, in denen der AM-Rundfunk beendet ist, dürfte sich um Jordanien erweitert haben. Nachdem es hier schon seit 2012 mit dem Auslandshörfunk auf Kurzwelle vorbei ist, wurde nun auch die Abschaltung des letzten Mittelwellensenders gemeldet.

frankreich flagge Vom 12. bis 26. Dezember wird mit der Sonderstation TM57MC auf Kurzwelle das Weihnachtsfest gefeiert. Zum Team gehören Denis/F1PHB, Sébastien/F5BQU, Pascal/ F5TLZ, André/ F6BGH und Philippe/F8EFU.
QSL via F-11734 (d/B).

(Quelle: DXMB)

 

Die Regionalstation des argentinischen Radio Nacional in Río Grande, an der Atlantikküste der Großen Feuerland-Insel, hat für ihre Mittelwelle 640 kHz einen neuen, 100 kW starken Sender mit offiziell auf 600 km bezifferter Reichweite in Betrieb genommen. Hinter dieser Wasserstandsmeldung verbirgt sich natürlich wieder einmal etwas.

Zum Jahresende funkt die Besatzung der Internationalen Raumstation, ISS, vom 26. bis 31. Dezember SSTV-Bilder aus dem Orbit zur Erde. Der Empfang auf 145,800 MHz FM gelingt mit einfacher Ausrüstung.

usa flaggeVom 23. – 26 Dezember ist der virtuelle Weihnachtszug unterwegs, um mit allen Funkamateuren das Glück und die gute Laune des Weihnachtsfestes zu teilen. Dazu sind in dem Zeitraum 5 Sonderstationen auf Kurzwelle aktiv: NØT, NØR, NØA, NØI und NØN.

Nach einer Unterbrechung von zwei Jahren meldet sich die Deutsche Welle seit dem 13. September 2021 wieder mit einer Hörfunksendung für Afghanistan. Ursprünglich kamen dafür noch einmal die Kurzwellenanlagen bei Nauen zum Einsatz. Nach einem Intermezzo in Frankreich gibt es hier nun eine neue Lösung.

Mit Schreiben vom 21.12.2021 (432 -57.04.02) informierte das Ministerium des Innern des Landes Nordrhein-Westfalen seine Bußgeldstellen über die Ausnahme gemäß § 46 Absatz 2 für die Verwendung eines Funkgerätes gemäß § 23 Absatz 1a Straßenverkehrsordnung (StVO)

russland flaggeVom 25. Dezember 2021 bis 14. Januar 2022 wird mit folgenden Sonderstationen der Radio Marathon „Russian New Year 2022“ unterstützt: RG22NY, RJ22NY, RK22NY, RL22NY, RM22NY, RO22NY, RQ22NY, RT22NY, RW22NY, RX22NY, RY22NY, R22HNY und R2Ø22NY.

Wie Empfangsbeobachtungen zeigen, beendete der iranische Rundfunk IRIB am 21. Dezember 2021 nicht nur bei den Sendungen in deutscher Sprache die Übertragung auf Kurzwelle. Für Europa wird dieser Verbreitungsweg jetzt nur noch mit Englisch und den Sendungen für die islamisch geprägten Länder des Balkan genutzt.

Fast vorbei ist es seit dem Frühjahr 2020 mit den AM-Ausstrahlungen von Radio Monte Carlo. Übrig sind jetzt noch einige spätabendliche Sendungen von Trans World Radio auf 1467 kHz, von denen wiederum ganze zweieinhalb Stunden pro Woche noch für Europa bestimmt sind.

malediven flaggeTom/OE1TRI ist vom 28. Dezember bis 03. Januar als 8Q7TR vom South Ari Atoll (AS-013, WW Loc. MJ63ko) aus auf 80, 40, 20, 15 und 10 Meter in SSB und FT8 im Urlaubsstil QRV.
QSL via OE1TRI (B).

(Quelle: DXMB)

 

Bevor für Meteorscatter eher dürftige Monate bevorstehen, geben die Quatrantiden gleich zu Jahresbeginn ihre Vorstellung. Der neben Perseiden und Geminiden ergiebigste Meteoritenschauer ist vom 28.12.21 bis 12.01.22 aktiv.

frankreich flaggeDenis/F1PHB, Sébastien/F5BQU, Pascal/ F5TLZ, André/F6BGH und Philippe/F8EFU sind vom 29. Dezember bis 12. Januar als TM57HNY auf Kurzwelle aktiv, um das „Neue Jahr 2022“ zu begrüßen. Ein Sonderdiplom wird herausgegeben.
QSL via F-11734 (d/B).

(Quelle: DXMB)

 

 

Ein schon seit 2019 bekannter Termin rückt heran: Die Einstellung der AM-Sendungen von Český Rozhlas am 31. Dezember 2021.

Mitte der 1960er-Jahre kaperte Radio Caroline eine Mittelwelle und sendete fortan von einem in der Nordsee ankernden Schiff Musikprogramme für junge Hörer in Großbritannien und auf dem europäischen Festland. Heute strahlt der einstige Piratensender seine Programme direkt aus Großbritannien aus, darunter auf der ehemaligen BBC-Mittelwelle 648 kHz.

Seit November läuft die Ausstrahlung von Radio Caroline auf 648 kHz mit einer auf 4 kW erhöhten Sendeleistung. Einen ganzen Reigen an Erinnerungen weckt dabei die Information, woher die jetzt eingesetzte Technik kommt.

Offenbach – Das Wetterjahr 2021 war in Deutschland insgesamt recht durchschnittlich, brachte aber auch außergewöhnliche Wetterextreme mit katastrophalen Folgen. Tobias Fuchs, Klimavorstand des Deutschen Wetterdienstes (DWD): "Unsere Bilanz des Jahres 2021 ist zwiespältig. Es gab zum Glück in Deutschland keine neuen Temperaturrekorde und für fast ganz Deutschland ausreichend Niederschlag.

© 2022 Funkzentrum In Media e. V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.