logo


Der „Welttag des Radios“ am Samstag den 13. Februar wird im Wertinger Radio- und Telefonmuseum mit einem ganz besonderen Ereignis begangen. Der neue selbst gebaute Mittelwellen-Ortssender Wertingen wird an diesem Tag um 14 Uhr in Betrieb genommen.

Nachdem der Bayerische Rundfunk im vergangenen September die Frequenz 801 kHz aufgegeben hat, konnte das Wertinger Rundfunkmuseum diese Frequenz zugeteilt erhalten und wird ab sofort zu den Öffnungszeiten des Museums ein lokales Radioprogramm auf der ehemaligen Mittelwelle des BR mit 1 W Leistung und einer Langdrahtantenne ausstrahlen. Der Erbauer der Anlage ist OM Bernd Schmid DL2MFP, der auch regelmäßiger Hörer von RADIO DARC ist und dadurch zu diesem Projekt inspiriert wurde.
Das Radio- und Telefonmuseum Wertingen befindet sich in Wertingen, ca. 20 km nördlich von Augsburg, in der Fére-Straße 1. Es ist jeden dritten Sonntag des Monats von 14 bis 17 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei. Mehr als 600 Grammolas, Grammophone, Radiodetektoren, Röhrenradios, Musik–Fernsehtruhen, Tonbänder, Juke-Boxen, und vieles andere mehr sind zu bestaunen, dazu Fernschreiber, Morseapparate, Bildtelefone und ähnliches. Weitere Infos im Internet unter www.radiomuseum-wertingen.de

(Bernd, DL2MFP)

 

© 2021 Funkzentrum In Media e. V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.