logo

aruba flagge
Die Mitglieder des „Bavarian Contest Club” Kurt/DF4XX, Olaf/DL4HG. Andy/DL7AT und Uwe/DL8UD zieht es zum RSGB IOTA Contest nach Aruba (SA-036).


Nach Informationen der Zeitschrift „Radio-Kurier“ (Vorabmeldung aus der Ausgabe 8/2017) ist die Mittelwelle 531 kHz auf den Färöer derzeit abgeschaltet. Ob der Sender noch einmal in Betrieb geht, sei offen und hänge auch davon ab, welche finanziellen Spielräume der Rundfunk der Färöer künftig noch hat.

usa flagge
In den letzten 400 Jahren gab es historische Meilensteine in der Luft- und Raumfahrt sowie der Technik. Im Jahr 2017 werden deshalb Sonderstationen diese Ereignisse würdigen.


Tim/G4DBL ist vom 18. – 30. Juli als GJ4DBL von Jersey (EU-013, WLOTA 0818) aus von 20 – 4 Meter aktiv.
QSL via G4DBL.

(Quelle: DXMB)

 


15:54 Uhr, 13. Juli -  Forscher der US-Weltraumbehörde Nasa haben einen gewaltigen Fleck auf der Sonne entdeckt, dessen Größe mit der von der Erde zu vergleichen ist, berichtet der TV-Sender Swesda in seiner Online-Ausgabe.


Die Ausstrahlung des marokkanischen Medi 1 auf der Kurzwelle 9575 kHz ist zum 1. Mai 2017 entfallen. Wie die Sendestation inzwischen bestätigte, handelt es sich um die endgültige Abschaltung.


John/W5JON ist vom 12. Juli bis 05. August erneut als V47JA von Calypso Bay (NA-104) aus von 6 – 160 Meter (inclusive 60m) QRV.
Eine Teilnahme am RSGB IOTA Contest ist eingeplant.
QSL via W5JON (d), LoTW.

(Quelle: DXMB)

 


Bei den Einsätzen von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdiensten anläßlich des G20-Gipfels in Hamburg befand sich das BOS-Diginalfunknetz offensichtlich hart an der Belastungsgrenze.


Nach einer Unterbrechung von mehreren Monaten ist der Rundfunk von Eritrea seit Juni wieder auf Kurzwelle aktiv. Gesendet wird auf immer wieder geänderten Frequenzen zwischen 7145 und 7190 kHz, so in den ersten Julitagen auf 7150 und 7180 kHz.


Die TU München, das Institut für Raumfahrttechnik, plant das Errichten und den Betrieb einer WSPR-Funkbake in der Antarktis. Das Projekt wird gemeinsam mit dem Alfred-Wegener-Institut, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung, und der Hochschule Bremen als innovatives wissenschaftliches Projekt betreut.


Ein Elektrolyt aus einem Polyacrylamid-Hydrogel macht Superkondensatoren außerordentlich dehnbar und komprimierbar


19:07 Uhr, 03. Juli - Die Firma ExoAnalytic Solutions, die Objekte in Erdumlaufbahnen verfolgt, hat den Kommunikationssatelliten AMC-9, der von dem Luxemburger Konzern SES betrieben wurde, beim Auseinanderfallen gefilmt. Dabei zerbarst er in mindestens drei Teile, wie das Portal „Lenta.ru“ berichtet.


Das neue Funkanlagengesetz (FuAG) wurde am 3. Juli 2017 im Bundesgesetzblatt verkündet und ist darauffolgenden Tag in Kraft getreten. Das Gesetz war bereits Ende April 2017 vom Bundestag beschlossen worden (das Funkmagazin berichtete).


Gefälschte Halbleiter können in Flugzeugen oder Medizintechnik Menschenleben gefährden. Zollermittler haben in einer europaweiten Aktion mehr als eine Million der nachgemachten Elektroteile sichergestellt.


Nach langer Ungewissheit gibt es nun einen neuen Vertrag zwischen dem VFDB und der DFMG, die für die großen Fernmeldetürme zuständig ist.


Die BBC habe, so berichtete die Zeitung „Bangkok Post“ im März, ihre Kurzwellenstation in Thailand endgültig aufgegeben, was den Verlust von 45 Arbeitsplätzen bedeute. Die seit Anfang 2017 über keine Lizenz mehr verfügende, daher abgeschaltete Sendeanlage solle abgerissen werden.


14:27 Uhr, 02. Juli - Der Start von Chinas stärkster Trägerrakete „Langer Marsch 5B“ vom Weltraumbahnhof Wenchang in der Provinz Hainan ist misslungen, meldet die Agentur Xinhua. Die Gründe seien bislang unklar.

russland flagge
Moskau feiert den 870. Jahrestag der Gründung. Bis Ende des Jahres 2017 werden viele Sonderstationen am Marathon „Moscow-870” teilnehmen. Im Juli sind das R1451M (01. - 10.07.), R1591M (11. – 20.07.) und R1521M (21. - 31.07.).

deutschland flagge
Auch 2017 kann im Juli das Diplom „SOP – Sea of Peace“ wieder erworben werden. Aus diesem Anlass ist vom 01. – 31. Juli die Klubstation DLØSOP (S-DOK SOP17) auf Kurzwelle aktiv.


Der irische Rundfunk RTÉ hat seinen Langwellensender unter Verweis auf umfangreiche Wartungsarbeiten („Austausch der Grundplatte des Mastes“) am 27. Juni 2017 um 13.30 Uhr MESZ für genau elf Tage (also bis zum 8. Juli, 13.30 Uhr) abgeschaltet.


Am 21. Juni 2017 wurde auf der Sendestation Ismaning bei München ein 171 Meter hoher Rohrmast gesprengt. Bis zur Einstellung der Mittelwellensendungen des Bayerischen Rundfunks am 30. September 2015 war dieser Mast die reguläre Betriebsantenne für die Frequenz 801 kHz. Auch hier gab es verschiedene Anekdoten und Besonderheiten.


15:41 Uhr, 21. Juni - Der britische Wissenschaftler Stephen Hawking ist der Ansicht, dass die Menschheit schon in den nächsten 30 Jahren mit der Auswanderung auf andere Himmelskörper beginnen muss.


Radio Erena hat seine Ausstrahlungen über den Kurzwellensender Kostinbrod (Bulgarien) zum 19. Juni 2017 eingestellt. Erst vor kurzem hatte es in einer Reportage über das Projekt geheißen, Radio Erena drohe im Laufe des Sommers das Geld auszugehen. Der Verzicht auf die Kurzwelle könnte allerdings auch eine strategische Entscheidung sein.


22:50 Uhr, 20. Juni - Forscher der US-Raumfahrtbehörde Nasa haben mit dem Weltraumteleskop Kepler über 200 neue sogenannte Exoplaneten-Kandidaten entdeckt. Zehn davon seien beinahe so groß wie die Erde und könnten womöglich Voraussetzungen für Leben bieten, teilte die Nasa mit.


Eine Umfrage des Medienrates CSA zeigte keine ernsthaften Bestrebungen von Programmveranstaltern zur Nutzung des Langwellensenders Allouis, den Radio France zum 1. Januar 2017 aufgegeben hat.


10:44 Uhr, 15. Juni - Ein Mensch ist bei der Bekämpfung eines Brandes an dem Ort ums Leben gekommen, an dem die abgetrennte erste Stufe einer Sojus-2.1a-Rakete in der kasachischen Steppe auftraf.


Nach den bislang veröffentlichten Dokumenten wollte der Auslandsrundfunk der USA trotz einer geplanten Kürzung seines Budgets um 13 Prozent weiterhin, wenn auch mit Einschränkungen, auf Mittel- und Kurzwelle senden. Aus Gewerkschaftskreisen ist nun allerdings die Rede von einer möglicherweise völligen Abschaltung.


08:29 Uhr, 08. Juni - Nach einem Jahr Auszeit ist am Donnerstag erneut erfolgreich eine Proton-M-Rakete mit einem US-amerikanischen Telekommunikationssatelliten EchoStar-21 vom Weltraumbahnhof Baikonur ins All gestartet. Dies teilt die russische Raumfahrtagentur Roskosmos mit.


Der letzte leistungsfähige Mittelwellensender der Niederlande, bei Zeewolde auf dem Polder Flevoland, stellt am 31. August 2017 seinen Betrieb ein.


Mit dem neuen Weltraumbahnhof Wostotschnij wollte sich Russland unabhängig machen von der Plattform in Kasachstan. Doch das Vorhaben droht zu scheitern. Bemannte Raumschiffe sollen auch künftig von Baikonur abheben.


15:50 Uhr, 07. Juni - Sternforscher aus den USA haben eine Erklärung dafür gefunden, warum Galaxien sterben. Demnach werden bei Kollisionen im Weltall gewaltige Energiemengen frei – so gewaltig, dass sich keine neuen Sterne mehr bilden können. Das haben Berufsastronomen in der jährlichen Versammlung der American Astronomical Society erörtert.


Pläne, über Satellit Mobilfunk und Datenübertragung zu gewährleisten, sind nicht neu.


Die Googlemaps-Karte mit all den Funkamateuren aus der BNetzA Datenbank ist wieder online. Jedoch nicht von DK1UT, der sie zurückgezogen hatte. Hier hat jemand anderes einfach mal die Initiative ergriffen, und die Karte online gestellt.

(Quelle: Osthessenfunk)

 schauen wir mal wie lange diese Bestand hat.....

 


Der Deutsche Bundestag hat in seiner 237. Sitzung am 1. Juni 2017 in Erster Lesung über einen Gesetzentwurf zu Änderung des Telekommunikationsgesetzes (TKG) beraten.


Das Verkehrsministerium hat dem Bundesrat einen Verordnungs-Entwurf vorgelegt. in dem u.a. das bisherige "Handyverbot am Steuer" auf "sämtliche technische Geräte der Kommunikations-, Informations- und Unterhaltungselektronik" ausgeweitet wird.


09:17 Uhr, 04. Juni - Das US-Unternehmen SpaceX hat eine Falcon-9-Trägerrakete mit einem Dragon-Versorgungsraumschiff zur ISS gestartet, wie im Twitter-Account der NASA mitgeteilt wird.


Die österreichische Stadtgemeinde Gerasdorf bei Wien hat alle Kindergärten, Schulen und das Rathaus mit dubiosen Chips ausstatten lassen, die einen Schutz vor "elektromagnetischen Strahlen" von WLAN-Geräten bewirken sollen. Das berichtet das IT-Portal "futurezone" unter Berufung auf die "Niederösterreichischen Nachrichten".


20:51 Uhr, 02. Juni - Der Komet C/2015 V2 (Johnson) nährt sich der Erde und soll am Sonntag in einer Entfernung von 121.325.600 Kilometern an unserem Planeten vorbei fliegen, teilte das Moskauer Planetarium mit.


Das Wirtschaftsministerium und die BNetzA wollen Verbraucher in Deutschland und Europa besser vor nicht konformen Geräten aus chinesischer Produktion schützen.


Jean-Pierre/F6CTF ist vom 02. Juni bis 03. September als FO/F6CTF und FO/F6CTF/mm von Tahiti (OC-046, DIFO FO-002, WLOTA 0885) aus auf 40, 20, 17 und 15 Meter im Urlaubsstil zu arbeiten.
QSL via F6CTF (d/B), eQSL.

(Quelle: DXMB)

 


19:20 Uhr, 01. Juni - Der Mars-Rover „Curiosity“ hat Sandproben auf dem Berg „Mount Sharp“ gesammelt. Aus der Analyse dieser Ablagerungen hat sich ergeben, dass es flüssiges Wasser auf dem Mars auch noch nach dem Verschwinden aller Seen und Ozeane gegeben hat. Die Studie wurde in der Zeitschrift “Geophysical Research Letters” veröffentlicht.


Offenbach, 30. Mai 2017 – Im Gegensatz zum Vorjahr, das sich im Frühjahr mit ausgeglichenen Temperaturen präsentierte, war der Frühling 2017 erheblich zu warm. Während die Niederschlagsmenge deutlich unter dem vieljährigen Mittel blieb, lag die Sonnenscheindauer geringfügig über dem Soll. Das meldet der Deutsche Wetterdienst (DWD) nach ersten Auswertungen der Ergebnisse seiner rund 2000 Messstationen.


Die Ausstrahlung des marokkanischen Medi 1 auf der Kurzwelle 9575 kHz litt seit Jahren unter häufigeren Sendeausfällen. Diesmal könnte es sich allerdings um die endgültige Abschaltung handeln: Das Signal ist schon fast vier Wochen verschwunden, zudem genau seit dem Monatswechsel.


12:50 Uhr, 24. Mai - Heute zum Mars oder zum Mond? Die US-Raumfahrtbehörde Nasa hat die modernisierten Raketenantriebe vom Typ RS-25 einem weiteren Test unterzogen. Das RS-25 gehört zum Space Launch Systems (SLS), das künftig Menschen für bemannte Weltraumflüge befördern soll. Das neueste Video zeigt das Triebwerk bei der 500-Sekunden-Hartprobe.


23. Mai - Unter der leicht zu merkenden Internet-Adresse www.bnetza.de/amateurfunk gelangt man über den Menüpunkt Informationen zu deutschen Amateurfunkrufzeichen zu einer 9 MB großen PDF-Datei "Verzeichnis der zugeteilten deutschen Amateurfunkrufzeichen und ihrer Inhaber". Diese wird zu Beginn jedes Monats durch die Bundesnetzagentur aktualisiert.


Wer Internet in weit vom Router entfernte Räume des Hauses bringen will, der sollte besser Powerline als WLAN nutzen. Diesen (aus Sicht von Kurzwellen-Nutzern zweifelhaften) Rat hat die Deutsche Presse-Agentur (dpa) in einer Agentur-Meldung verbreitet, die offensichtlich kritiklos und ohne weitere Recherche von verschiedenen Zeitungen übernommen wurde. 


Die Bundesnetzagentur (BNetzA) duldet befristet bis 31. August 2017 die Nutzung des Frequenzbereichs 70,150 bis 70,180 MHz des 4-m-Bandes durch Funkamateure der Genehmigungsklasse A. Das geht aus einer Mitteilung hervor, die die Behörde in ihrem Amtsblatt und unter http://t1p.de/4m-duldung-2017 im Internet veröffentlicht hat.


Zwar hatte Radio New Zealand zum 1. Juli 2016 seinen zweiten Kurzwellensender aus dem regulären Betrieb zurückgezogen. Wie die aktuellen Wirbelsturmereignisse „Donna“ und „Ella“ im Pazifikraum zeigten, ist dieser Sender aber auch jetzt noch betriebsfähig.


Wie der Internet-Blog Netzpolitik.org berichtet, könnte die demnächst in Kraft tretende EU-Richtlinie 2014/53/EU (Radio Equipment Direktive) Auswirkungen auf den Amateurfunk haben. Die neue EU-Richtlinie regelt die Zertifizierung von Funkanlagen für den europäischen Markt neu. Hersteller und Betreiber von Geräten, die Funksignale aussenden und empfangen, sollen künftig verhindern, dass auf den Geräten Nicht-zertifizierte Software verwendet wird. Diese Regelung könnte auch Funkamateure, die Hamnet auf modifizierten WLAN-Routern betreiben, betreffen.


Eine neue 2-m-Bake DB0HRF ist jetzt aus JO40FF auf 144,475 MHz QRV. Sie sendet mit 15 W ERP horizontal polarisiert an einer Drehkreuz-Antenne (engl. Turnstyle). Standort der Bake ist der Große Feldberg im Taunus, die Antennenhöhe über Grund beträgt 25 m, das entspricht insgesamt rund 900 m über NN.


Von der Öffentlichkeit und interessierten Kreisen weitgehend unbemerkt hat der Deutsche Bundestag am 27. April 2017 in zweiter und dritter Lesung das neue Funkanlagengesetz (FuAG) beschlossen. Das neue FuAG ersetzt künftig das bisherige FTEG. Mit dem Gesetz werden gleichzeitig kleinere Änderungen am TKG und am EMVG vorgenommen.


25. April - Die südafrikanische Kommunikationsbehörde ICASA hat 2100 Amateurfunklizenzen widerrufen. Das gab der südafrikanische Amateurfunk-Verband SARL bekannt.

frankreich flaggeVom 22. April bis 20. Oktober sind Franck/F4DTO und Patrick/F4GFE als TM16ØBF in der Luft, um an den 160. Jahrestag der Fertigstellung von Fort Boyard zu erinnern. Auf QRZ.COM sind die Hauptaktivitätszeiten aufgelistet.
QSL via Büro.
 
(Quelle: DXMB)

 


Vom 16. bis 22. September 2017 findet in Landshut bei München die IARU-Region-1-Konferenz statt. Deutschland war 1958 das letzte Mal Gastgeber dieser Veranstaltung der Internationalen Amateur-Radio-Union. 130 Delegierte von vielen der 96 Mitgliedsverbänden werden dort Fragen rund um den Amateurfunkdienst diskutieren.

© 2017 Funkzentrum In Media e. V.