logo

Der letzte verbliebene Kurzwellen-Rundfunksender in Zentralamerika ist am 13. Juni 2019 ausgefallen. Das betrifft Radio Verdad, einen Missionssender in Guatemala, mit der Frequenz 4055 kHz. Guatemala selbst dürfte demnächst von den USA einen Status erhalten, den bis jetzt nur Kanada hat: Den eines sicheren Drittstaats.

Das Komitee für Ausbreitungsbedingungen (PSC) des britischen Amateurfunkverein RSGB hat ein Webtool
namens „Proppy“ für monatliche Ausbreitungsvorhersagen online gestellt.
Es wurde von James, HZ1JW, erstellt und basiert auf einem Programm der ITU.

Hatu/JA1XGI ist vom 17. – 24. Juni als V6K von Kosrae Island (OC-059) aus von 40 – 10 Meter im Urlaubsstil aktiv.
QSL via JA1XGI.
http://v6k.client.jp/

(Quelle: DXMB)

 

Auch 2019 wird die BBC wieder am 21. Juni von 23.30 bis 24.00 Uhr MESZ eine spezielle Grußsendung für die britischen Forschungsstationen in der Antarktis und auf den subantarktischen Inseln ausstrahlen. Diesmal kommen dafür andere Frequenzen als in den letzten drei Jahren zum Einsatz.

thumb f9 starlink1 patch10:07 Uhr, 15. Juni - Mit seinem Projekt „Starlink“ will „SpaceX“- und „Tesla“-Gründer Elon Musk das Internet in jeden Winkel der Erde bringen. Dafür sind bis zu 12.000 Satelliten nötig. Astronomen warnen, dass astronomische Beobachtungen dadurch deutlich erschwert werden.

Die zweite Station seiner Reise führt Satoru/JI1DFO vom 16. - 18. Juni nach Saint Martin (NA-105). Als FS/AG5CR funkt er von 40 – 17 Meter in FT8.
QSL via JI1DFO,LoTW und ClubLog.

(Quelle: DXMB)

 

Nobuaki/JAØJHQ ist vom 15. – 23. Juni erneut als T88PB von Koror Island (OC-009) aus auf Kurzwelle ein interessanter QSO Partner.
QSL via JAØJHQ (d), LoTW.

(Quelle: DXMB)

 

Nach einer Unterbrechung von zweieinhalb Jahren strahlt Radio HCJB in Quito auch wieder Sendungen in deutscher Sprache auf seiner letzten verbliebenen Kurzwelle, 6050 kHz, aus. Zielgruppe sind Kurzwellenfans, die einen sportlichen Empfang weit außerhalb des Zielgebiets versuchen wollen.

Für das vom 17. bis 21. Juni in Prag stattfindende nächste Treffen der WRC-19-Konferenzvorbereitungsgruppe der CEPT hat die französische Verwaltung kurzfristig einen Vorschlag u.a. zum 2-m-Band eingebracht: Für den Bereich 144–146 MHz soll auf der WRC-19 im Oktober entschieden werden, bis zur WRC-23 über entsprechende Studien die Möglichkeit einer neuen primären Zuweisung an den „Mobilen Flugfunkdienst mit nicht-sicherheitsrelevanten Anwendungen“ zu erörtern. Die WRC-23 soll dann auf Basis dieser Verträglichkeitsstudien eine Entscheidung treffen.

Gildas/F6HMQ ist vom 14. – 25. Juni als TO1T und FG/F6HMQ auf Kurzwelle von Guadeloupe aus (NA-102) aktiv.
QSL via F6HMQ.

(Quelle: DXMB)

 

Tony/JA6CNL plant vom 13. – 17. Juni als KHØN von Saipan (OC-086) aus zu funken. Er nimmt am All Asian DX Contest teil und wird außerhalb des Wettbewerbs in FT8 zu arbeiten sein.
QSL via JA6CNL.

(Quelle: DXMB)

mond 06060618:13 Uhr, 11. Juni - Etwas Ungewöhnliches und sehr Dichtes befindet sich unter der Mondoberfläche in einem Krater am Südpol des Trabanten. Es entspricht etwa der fünffachen Masse der größten Hawaii-Insel und könnte der Überrest eines Asteroiden sein, der einen gigantischen Krater erzeugt hat.

Im Umfeld einer bisher eher enttäuschenden Sporadic-E-Saison 2019 stellte sich am 9.6. ein ganz besonderes Ereignis ein: Eine Kombination starker Überreichweiten im südlichen Ostatlantik und einer oder mehrerer Sporadic-E-Öffnungen ermöglichte QSOs zwischen Norditalien und den Kapverden, über Distanzen von im Mittel 4500 km.

Matteo/IZ4YGS ist vom 07. Juni bis 02. Juli als 9G5GS von Ghana aus von 160 – 6 Meter in SSB und FT8 (F/H-Modus) QRV.
QSL via IZ4YGS (d) und LoTW.

(Quelle: DXMB)

 

Die kuwaitische Telekommunikationsbehörde CITRA hat die neue sekundäre WRC-15-Amateurzuweisung von 5351,5 bis 5366,5 kHz für kuwaitische 9K2-Lizenznehmer freigegeben. Dies unter der ITU-Fußnote 5.133B, was eine maximale Leistung von 15 W EIRP bedeutet.

EA1ACP, EA1DVY, EA5BJ, EA5EL, EA7FTR, EB7DX und S92HP wollen vom 06. – 18. Juni als S9A von Sao Tome (AF-023) aus auf Kurzwelle in CW, SSB und FT8 aktiv sein.
QSL via EB7DX und ClubLog.

(Quelle: DXMB)

 

Erling/LB2PG ist von Juni bis November in der Wetterstation auf Bear Island (EU-027) tätig und will in seiner Freizeit als JW/LB2PG von 80 – 20 Meter in SSB aktiv sein.
QSL via LB2PG.

(Quelle: DXMB)

 

22:50 Uhr, 01. Juni - In Israel haben Wissenschaftler Experimente mit Hilfe eines zuvor im Labor erzeugten schwarzen Lochs durchgeführt und dabei die Bestätigung für eine Theorie des namhaften Physikers Stephen Hawking gefunden, die er 1974 aufgestellt hatte.

15:07 Uhr, 01. Juni - Die erste Besatzung eines bemannten US-amerikanischen Raumschiffes „Crew Dragon“ des Unternehmens Space-X von Tesla-Gründer Elon Musk hat ihre Vorbereitung auf den Flug zur Raumstation ISS im russischen Kosmonauten-Ausbildungszentrum abgeschlossen. Das teilte NASA-Astronaut Bob Behnken via Twitter mit.

Bis 2024 wollen die USA die erste Frau und den nächsten Mann auf den Mond schicken. Drei Privatfirmen sollen diese Mission in den nächsten Jahren vorbereiten.

Mit der Verfügung Nr. 64/2019 Amateurfunkdienst; Nutzungsbestimmungen für den Frequenzbereich 50,08 - 51,00 MHz wird die bisherige Verfügung Nr. 36/2006 aktualisiert. Dabei wird der Zeitraum, in dem laut der Verfügung künftig kein Contestbetrieb gestattet ist, auf den Zeitraum vom 1. Oktober bis 30. April begrenzt. Deutsche Funkamateure können also an Contesten in der 6-m-Hauptsaison von Anfang Mai bis Ende September teilnehmen.

Seit Dienstag, dem 21.05., nach erfolgter Montage der Antenne und Verlegung des Antennenkabel, ist das FM-Relais DBØSX auf 439,050 MHz nach langer Zeit nun wieder mit neuer Hardware am alten Standort auf dem RBB-Turm ON AIR.

Ein besonderen Dank an Christian, DL7APD, für die Unterstützung sowie an die Relais-Crew von DBØSX.

Thomas, DL7AUB, OVV von D05

 

In letzter Zeit wurden zunehmend Zweifel laut, ob es die Hörfunksendungen des Missionsprojekts „Water for Good“ in der Zentralafrikanischen Republik eigentlich noch gibt. Dazu meldete sich der Gründer nun persönlich mit dem Ausruf: „Wir sind nach wie vor im Radio!“

Offenbach, 29. Mai 2019 – Der Frühling 2019 zeigte erhebliche Unterschiede gegenüber dem Vorjahr: 2018 hatte er winterlich kalt angefangen und sommerlich heiß geendet; dieses Mal blieben die Temperaturkontraste weitaus geringer. Stattdessen fegte im März eine ganze Serie von schweren Stürmen über das Land.

Im Februar hatte der Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge den Abbruch der 153 Meter hohen Antenne des Mittelwellensenders Wilsdruff genehmigt. Das rief die Wilsdruffer Bürgerschaft auf den Plan, und zwar nicht nur mit einer Unterschriftensammlung: Am 20. Mai gründete sich ein Förderverein für den Erhalt dieses Denkmals.

westfaelische wilhelms uni muensterAls einziger terrestrischer Planet besitzt die Erde eine große Menge an Wasser und einen relativ großen Mond, der die Erdachse stabilisiert. Beide sind essentiell, damit sich Leben auf der Erde entwickeln konnte. Planetologen der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster konnten nun erstmals zeigen, dass das Wasser mit der Entstehung des Mondes vor ungefähr 4,4 Milliarden Jahren auf die Erde gekommen ist. Die Ergebnisse sind in der aktuellen Ausgabe des Fachmagazins „Nature Astronomy“ veröffentlicht.

urkilo japs88 wikiprdiaDas Urkilogramm in Paris verlor auf rätselhafte Weise Gewicht, deshalb suchten Forscher jahrelang nach einer Alternative. Nun gilt eine neue Definition.

Kurz vor dem Flug von Neil Armstrong testete die Nasa die erste Mondlandung. Zwei Astronauten der "Apollo 10"-Mission wären mit der Fähre "Snoopy" fast abgestürzt - ihr Gefluche wurde live zur Erde gefunkt.

11:00 Uhr, 18. Mai - Der Erdorbit verwandelt sich in eine große Müllhalde. Unzählige Fragmente schwirren umher und bedrohen Satelliten und Raketenstarts. Durch ihr tägliches Anwachsen steigt auch die Gefahr einer Kettenreaktion, die sogar fatal für das Leben auf der Erde sein könnte – genauer für die Telekommunikation. Es gilt, Müll zu vermeiden und aufzuräumen.

Für seinen Auslandsdienst hat Radio Republik Indonesien die Kurzwelle 4750 kHz aus Makassar, die seit 2016 abgeschaltet war, wieder in Betrieb genommen. Sie diente zuvor ebenso der Inlandsversorgung wie die schon seit 2018 für die Auslandssendungen genutzte 3325 kHz aus Palangkaraya.

Generationen von Niederländerinnen und Niederländern wurde von Piratensendern wie Radio Veronica, Radio Caroline oder Radio Noordzee International geprägt. Die Politik machte den Sendern das Leben schwer, aber die waren erfinderisch – und spielten Katz und Maus mit den Kontrolldiensten.

Der Fernsehturm bietet einen herrlichen Blick aufs Umland, aber beim Vor-Ort-Termin wird das ganze Ausmaß der Arbeiten sichtbar, die bis zur Eröffnung noch anstehen.

radio1 Bild von Michael Gaida auf PixabayAls Redner auf Konferenzen weise ich in der Regel immer wieder darauf hin, wie beliebt das Medium Radio ist. 9 von 10 von uns hören Woche für Woche immer wieder rein, egal ob man in New York, Paris, Mailand oder Castrop-Rauxel wohnt (ich kann jetzt nicht alles mit harten Zahlen belegen, aber der Durchschnitt dürfte stimmen).

Mit dem Kurzwellenrundfunk könnte es in Somalia jetzt vorbei sein. Die zuletzt noch verbliebenen Signale, aus Hargeisa auf 7120 kHz und aus Baidoa auf 7750 kHz, wurden seit Januar nicht mehr gehört.

morsetasteDer Distrikt Nordsee erhielt von Gerhard Müller, DJ1KN, aus dem Ortsverband I04 Bremen die freundliche Genehmigung, seinen in einzelne MP3-Dateien unterteilten Morsekurs nun auch auf der Distrikt-Webseite zur Verfügung stellen zu dürfen.
Der Lehrgang gliedert sich in einen Anfängerteil mit 20 Lektionen einschließlich zwei Übungsblöcken sowie weitere 20 Lektionen mit Zeichen und Texten in verschiedenen Geschwindigkeiten.

23:15 Uhr, 15. Mai - Eine Gruppe internationaler Weltraumexperten hat einen Asteroideneinschlag und dessen Folgen fingiert. Damit sollte getestet werden, inwiefern die Menschheit auf eine solche Katastrophe vorbereitet ist, berichtete das Fachportal „ScienceAlert“.

sunspot nasa16:12 Uhr, 14. Mai - Starke Sonnenaktivität hat am Dienstag den heftigsten geomagnetischen Sturm auf der Erde in den vergangenen zwei Jahren zur Folge. Solange dieser Magnetsturm anhält, könnte er Funkstörungen und Polarlichter verursachen, warnen russische Forscher.

„Wenn man (diesen Magnetsturm – Anm. d. Red.) mit den (geomagnetischen Stürmen – Anm. d. Red.) der letzten Jahre vergleicht, dann ist dieses Naturereignis bemerkenswert.

Bis ins vergangene Jahrzehnt konnten Hörfunksendungen aus Dubai mitunter bis nach Mitteleuropa auf 1476 kHz empfangen werden. Jetzt ist diese Frequenz wieder in Betrieb, allerdings aus einem anderen der Emirate und mit einem Programm, dem seine Herkunft nicht anzuhören ist.

Nach Angaben einer Politikerin wird der irische Rundfunk RTÉ mindestens bis 2021 weiter auf der Langwelle 252 kHz senden. Dazu soll es ab September umfangreiche, mit einer zehn Wochen langen Unterbrechung des Sendebetriebs verbundene Wartungsarbeiten an der Antenne geben.

frauenhofer iafEinem Fraunhofer-Forscherteam ist es gelungen, die Funktionalität von GaN Power ICs für Spannungswandler signifikant zu steigern: Am Fraunhofer IAF integrierten die Forscher Strom- und Temperatursensoren zusammen mit Leistungstransistoren, Freilaufdioden und Gate-Treibern auf einem GaN-basierten Halbleiterchip. Diese Entwicklung ebnet den Weg für kompaktere und effizientere On-Board-Ladegeräte in Elektrofahrzeugen.

21:47 Uhr, 06. Mai - Eine Versorgungskapsel des privaten US-Raumfahrtunternehmens SpaceX mit hat die Internationale Raumstation ISS erreicht. Die Dragon-Raumkapsel dockte am Montagnachmittag (MESZ) an, wie Live-Bilder der US-Raumfahrtbehörde NASA zeigten.

19:01 Uhr, 05. Mai - Ein internationales Astronomen-Team um Garth Illingworth von der Universität Kalifornien in Santa Cruz hat rund 7500 Einzelaufnahmen des „Hubble“-Weltraumteleskops zu einem Panoramabild kombiniert, das die Geschichte der Entstehung von Galaxien ab der Zeit nur 500 Millionen Jahre nach dem Urknall bis heute verfolgen lässt.

Wie alt ein Hörerpublikum werden kann, sieht man – vor allem in angelsächsischen Ländern – wenn man dort einen Mittelwellensender (ja, dort gibt es sie noch) einschaltet. Auf Mittelwelle findet man in diesen das vielgescholtene, von manchen aber auch heiß geliebte konservative Talk-Radio mit teilweise schillernden Persönlichkeiten.

19:08 Uhr, 03. Mai - Das US-amerikanische Raumfahrtunternehmen SpaceX hat bestätigt, dass das für bemannte Flüge ausgelegte Raumschiff Crew Dragon beim Bodentest verunglückt ist. Das teilte der amerikanische Nachrichtensender CNN mit.

23:42 Uhr, 02. Mai - Der Asteroid Apophis mit einem Durchmesser von rund 325 Metern steuert auf die Erde zu und wird nach astronomischen Berechnungen im April 2029 in einem Abstand von nur 31.000 Kilometern an unserem Planeten vorbeijagen. Wie das Portal Mail.ru schreibt, soll dieses Event laut Prognose an einem Freitag, dem 13., - einem „Unglückstag“ - stattfinden.

Ein Thema für sportliche Kurzwellenhobbyisten ist der Empfang von Sendungen aus der Mongolei. Die Übertragungen von Inlandsprogrammen sind sehr unregelmäßig geworden, und auch der für Asien bestimmte Auslandsdienst ist in Europa kaum zu hören.

Über Jahrzehnte waren die Kurzwellensendungen aus Ägypten für extreme, oft bis zur völligen Unverständlichkeit gehende Verzerrungen berüchtigt. Seit 2016 hat sich hier nun etwas geändert: Vielfach kommt es jetzt zum Totalausfall, entweder des gesamten HF-Signals oder zumindest der Modulation.

mond 06060614:22 Uhr, 01. Mai - Forscher können bis dato noch nicht endgültig verstehen, wie der Mond entstanden ist. Sie haben aber die zeitlichen Grenzen präzisiert.

Die verbreitetste Theorie ist gegenwärtig die Theorie der Riesigen Kollision (Giant impact), die im Jahr 1984 als Hypothese für die Mondentstehung angeboten wurde.

iss 09 nasa10:51 Uhr, 01. Mai - Die Internationale Raumstation ISS hat offenbar Probleme mit der Stromversorgung. Wie die US-Raumfahrtbehörde Nasa in der Nacht zum Mittwoch mitteilte, sei deshalb der Start einer Rakete mit Nachschub verschoben worden.

Gleichzeitig sprach die Nasa eine Entwarnung aus: Für die Besatzung der ISS und die Station selbst bestehe keine Gefahr.

kitVom Ladegerät für das Smartphone über das Netzteil des Laptops oder der Waschmaschine bis zu LED-Leuchten oder der Ladestation für E-Autos – bei der Stromversorgung von Elektrogeräten sind Schaltnetzteile allgegenwärtig. Sie wandeln den Wechselstrom aus der Hausleitung in den vom Gerät benötigten Gleichstrom um.

29. April - Der Prüf- und Messdienst der Bundesnetzagentur hat gestern den Betrieb eines illegalen UKW-Senders „Radio Ijsbeer“ auf der Frequenz 104,2 MHz in Heinsberg (Ortsteil Karken) abgeschaltet. „Radio Ijsbeer“ war nicht nur im UKW-Rundfunkbereich zu empfangen, sondern hat zusätzlich auf der in Amsterdam-Schiphol genutzten Flugfunkfrequenz bei 129 MHz anhaltende Störungen des Flugfunkverkehrs verursacht.

ghana flaggeEmil/ZS6EGB informierte per Mail, dass er täglich als 9G5ZS aus Ghana in FT8 QRV ist. Voraussichtlich bleibt er bis Februar 2020 dort.
QSL via LoTW und ZS1XB (d).

(Quelle: DXMB)

 

desy logoEine Forschungskooperation von Universität Hamburg und DESY hat ein 3D-Druck-taugliches Verfahren entwickelt, mit dem sich transparente und mechanisch flexible elektronische Schaltkreise produzieren lassen.

Joe Taylor, K1JT, kündigte die neue Sendeart FT4 an. Diese basiert auf Merkmalen von FT8, wurde aber mit Sendeintervallen von nur 6 s Länge speziell für Contest-Anwendungen optimiert.

21:20 Uhr, 23. April - Alle 90 Minuten spuckt die Sonne sonderbare gigantische Kugeln und Klumpen aus extrem heißer Materie aus. Dahinter stecken Veränderungen des Magnetfelds der Sonne. Im Vorbeiflug können die Materieströme auch das Magnetfeld der Erde beeinflussen.

kitWas genau beim Ausbilden von Blitzen passiert, ist noch immer unklar. Ein internationales Team hat jetzt mit hochauflösenden Daten des Radioteleskops LOFAR nadelförmige Strukturen entdeckt. Mit den bislang unbekannten Nadeln lässt sich möglicherweise erstmals erklären, warum ein Blitz sich nicht wie lange angenommen mit einem Mal entlädt – sondern binnen Sekunden mehrfach einschlägt.

frankreich flaggeDer 500. Todestag von Leonardo da Vinci wird vom 19. April bis 20. Juli von Mitgliedern des „Radio Club du Val d'Issole“ (F8KGH) mit dem Betrieb der Sonderstation TM5ØØLDV auf Kurzwelle in CW, SSB, PSK und FT8 gefeiert.
QSL via F4GPB (d/B).

(Quelle: DXMB)

 

Anfang März ist die Sendeanlage des Auslandsdienstes von Bangladesh Betar ausgefallen bzw. abgeschaltet worden. Seitdem gibt es einen ähnlichen Ersatzbetrieb wie in Indonesien: Die Auslandssendungen laufen jetzt über eine eigentlich zur Inlandsversorgung bestimmte Kurzwellenfrequenz.

In Japan ist es bis heute zu keinen Einschränkungen der Hörfunkverbreitung auf Mittelwelle gekommen. Wie nun ein Ansinnen der kommerziellen Veranstalter zeigt, werden die Sender aber nicht etwa freiwillig, sondern wegen einer entsprechenden Auflage des Rundfunkgesetzes uneingeschränkt in Betrieb gehalten.

Die Ära des Kurzwellenrundfunks fand am 30. März 2019 nun auch in Südafrika ihr Ende. Die letzte Frequenz, 3320 kHz mit Radio Sonder Grense, wurde kurz nach 22.30 Uhr MEZ (23.30 Uhr Ortszeit) abgeschaltet.

MEDIA BROADCAST hat den Kurzwellen-Sendeplan Sommer 2019 veröffentlicht. Er tritt am 31.03.2019 um 01:00 UTC in Kraft.

Nachdem das fast vergessene Kasachstan auf einmal in den Nachrichten auftauchte, mag mancher Kurzwellenfreund sich fragen, was aus den dortigen Sendeanlagen geworden ist: Geblieben sind inzwischen nur noch Ruinen.

© 2019 Funkzentrum In Media e. V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen