logo


2020 wollen Russen und Europäer einen Rover zum Mars schicken, um dort nach Spuren von Leben zu suchen. Noch fehlt der Esa jedoch Geld. Sie braucht hundert Millionen Euro mehr als erwartet.

Für die europäisch-russische Marsforschung fehlt eine Woche vor der Ministerkonferenz der Europäischen Raumfahrtagentur Esa mehr Geld als zunächst angenommen.

mehr unter spiegel.de

 

© 2022 Funkzentrum In Media e. V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.