logo


11:24 Uhr - Der russische Raumfahrtkonzern „Energija“ will ab 2031 den ersten Russen auf der Mondoberfläche absetzen, wie der Generaldirektor des Unternehmens, Wladimir Solntsew, sagte.

„Die Flüge zum Mond sind ab 2025 geplant. Das ist dann der Beginn der Gewöhnung an die künstlichen Satelliten. 2026 soll ein unbemannter Mondumlauf stattfinden. 2027 starten wir eine Mondlandfähre“, so Solntsew.

Die Landung auf dem Mond soll dann vollautomatisch stattfinden.

2029 solle dann ein unbemannter Flug eines neuen Raumfahrzeuges zu einer Mondumlaufbahn durchgeführt werden – in den folgenden 2030ern ist außerdem ein erster bemannter Mondflug vorgesehen.

Außerdem kündigte Solntsew an, dass die Internationale Raumstation ISS vier Jahre länger als geplant, bis 2028, genutzt werden könnte. Anfang November war mitgeteilt worden, in Russland werde ein neues Modul für die ISS entwickelt, welches eine Zentrifuge zur Erzeugung künstlicher Anziehungskraft besitze. Am 21. Juli 1969 hatte der amerikanischer Testpilot und Astronaut Neil Armstrong als erster Mensch den Mond betreten.

(Quelle: Sputnik Deutschland / Copyright © Sputnik)

 

© 2021 Funkzentrum In Media e. V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.