logo


10:37 Uhr - Das am 7. Juli vom Weltraumbahnhof Baikonur in Kasachstan gestartete erste bemannte Raumschiff der neuen Serie Sojus MS hat um 06.06 Uhr MESZ automatisch an die Internationale Raumstation ISS angekoppelt, sagte ein Sprecher der russischen Raumfahrtbehörde Roskosmos zu RIA Novosti.

Die Sojus-MS-Crew habe zwei Stunden nach der Andockung nach der Prüfung der Druckdichtheit zwischen der Sojus-Kapsel und der ISS die Luken geöffnet und sei an Bord der ISS gegangen.

Das Raumschiff hat drei Teilnehmer der Expedition ISS-47/48 zur ISS gebracht: Anatoli Iwanischin (Roskosmos), Takuya Ōnishi (JAXA) und Kathleen Rubins (NASA). An Bord der ISS wurden sie laut Roskosmos von den russischen Kosmonauten Alexej Owtschinin und Oleg Skripotschka sowie dem US-Astronauten Jeffrey Williams begrüßt.

(Quelle: Sputnik Deutschland / Copyright © Sputnik)

 

© 2021 Funkzentrum In Media e. V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.