logo

Eigentlich wollte der algerische Rundfunk schon seit 2017 mit neuer Kurzwellentechnik auf Sendung sein. Am 21. oder 22. Juli 2022 war es nun, zumindest als Betriebsversuch, tatsächlich soweit.

Der Betriebsablauf hat dabei nichts mit den seit Jahren veröffentlichten Daten zu tun. Am 23. Juli liefen die Sender den Abend hindurch auf 15100 und 15340 kHz. Übertragen wurde das erste Programm.

Die nun offenbar (eine Ausstrahlung aus dem Ausland ist sehr unwahrscheinlich) tatsächlich aktivierte neue Sendetechnik ersetzt nach einem Vierteljahrhundert die alten Kurzwellenanlagen in Algier, die bereits 1997 stillgelegt wurden.

mehr unter radioeins.de

 

© 2022 Funkzentrum In Media e. V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.