logo

Zur problematischen Lage bei der Lieferung von Industriegütern aus China gibt es ein aktuelles Beispiel in der Rundfunktechnik: Den mittlerweile seit einem Jahr bestehenden Ausfall eines Kurzwellensenders in Rumänien.

Betroffen ist die Sendestation Ţigăneşti (von den mehreren Ţigăneştis, die es in Rumänien gibt, ist das zwischen Bukarest und Plojeşti gemeint). Sie dient Radio Rumänien International, dem Auslandshörfunk der Rundfunkanstalt SRR, der in einmaliger Weise bis heute ohne jegliche Einschränkungen auf Kurzwelle sendet.

mehr unter radioeins.de

 

© 2022 Funkzentrum In Media e. V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.