logo

Der Ausstieg aus dem Kurzwellenrundfunk setzt sich in Indien fort. Jetzt wurden drei weitere, hauptsächlich für Auslandsprogramme bestimmte Standorte offiziell für geschlossen erklärt.

Das betrifft einerseits die Kurzwellenanlagen der Sendestationen bei Panaji an der Westküste und bei Chennai an der Ostküste. Sie sind außer Betrieb, seit All India Radio die terrestrischen Auslandssendungen im März 2020 zunächst ganz abgeschaltet hatte.

Offiziell geschlossen ist jetzt aber auch die Sendestation Aligarh, etwa 100 km südöstlich von Delhi. Sie war in der Vergangenheit auch hierzulande ein Begriff, da sie in größerem Umfang den Sendungen nach Europa diente.

mehr unter radioeins.de

 

© 2021 Funkzentrum In Media e. V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.