logo

In der Mongolei sind für den Kurzwellenrundfunk jetzt noch zwei Sender auf der AM-Station Khonkhor bei Ulan Bator in Betrieb. Der letzte noch verbliebene regionale Kurzwellensender in Mörön (Murun) im Norden des Landes konnte seit 2019 nicht mehr gehört werden.

Der Sender in Mörön arbeitete auf 4895 kHz. Das war eine der sechs Frequenzen allein im 60-Meterband, die einst in der Mongolei genutzt wurden, ihren Betrieb ansonsten aber schon vor Jahren eingestellt haben.

Wer sich die Hoffnung auf eine nochmalige Einschaltung bewahren will, könnte außerdem noch auf die Frequenz 4830 kHz aus Altai setzen. Hier und in Mörön waren erst 2003 neue Sendegeräte installiert worden.

mehr unter radioeins.de

 

© 2021 Funkzentrum In Media e. V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.