logo

23:00 Uhr, 01. November - Der russische Raumfahrtkonzern Roskosmos hat ein Video von der Panne veröffentlicht, die am 11. Oktober beim Start einer Trägerrakete vom Typ Sojus-FG mit dem Raumschiff Sojus MS-10 passierte.

Laut dem Chef der Kommission zur Ermittlung der Havarie, Oleg Skorobogatow, verlief der Start der Rakete vor der Trennung der ersten und der zweiten Stufe plangemäß. Wegen eines defekten Sensors sei der Start jedoch in der 118 Sekunde misslungen.

Die Havarie, die erste dieser Art in der Geschichte des heutigen Russland, ereignete sich am 11. Oktober. Eine Trägerrakete vom Typ Sojus-FG konnte das Raumschiff Sojus MS-10 mit der neuen ISS-Crew an Bord nicht zur Raumstation bringen. Den Kosmonauten gelang es, in ihrer Rettungskapsel zur Erde zurückzukehren.

Die Mitglieder der Mission ISS-57/58 – der Russe Alexej Owtschinin und der US-Bürger Nick Hague – kamen unverletzt davon.

(Quelle: Sputnik Deutschland / Copyright © Sputnik)

 

© 2018 Funkzentrum In Media e. V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen