logo


15:59 Uhr - Im Jahr 2069 soll die erste NASA-Mission zum Alpha Centauri starten, und zwar anlässlich des 100. Jubiläums der ersten Mondlandung. Der US-Kongressabgeordnete John Culberson hat die NASA dazu aufgerufen, schon im nächsten Jahr mit den Vorbereitungsarbeiten zu beginnen, wie das Fachmagazin „Science News“ berichtet.

Größte Aufmerksamkeit solle den Konzepten für Antriebe zukommen, die es ermöglichen würden, die unbemannte interstellare Sonde auf ein Zehntel der Lichtgeschwindigkeit zu beschleunigen, schreibt das Portal. Im kommenden Geschäftsjahr, also ab Oktober 2017, solle die NASA dem US-Kongress eine technische Machbarkeitsstudie vorlegen.

Am aussichtsreichsten scheine derzeit das DEEP-IN-Programm zu sein, schreibt das Magazin. DEEP-IN stehe für Directed Energy Propulsion for Interstellar Exploration. Das Programm leite der Astrophysiker Philip Lubin von der University of California in Santa Barbara. Das NASA-Institut für Zukunftskonzepte finanziere das Forschungsprojekt.

Lubin schlage vor, eine Laser-Gruppe so groß wie Manhattan im erdnahen Orbit aufzubauen, um damit kleinste Weltraumsonden auf die erforderliche Geschwindigkeit zu beschleunigen. Die auf diese Weise erzielte Geschwindigkeit würde aber zu groß sein, um die Sonden abbremsen zu können und damit eine Landung auf einem der Sterne unmöglich machen: Die Weltraumgeschosse würden daran vorbeifliegen.

Ein vergleichbares Projekt – wohl aber auf Lubins Ideen gründend – haben im vergangenen März der russische Unternehmer Juri Milner und der britische Star-Physiker Stephen Hawking vorgeschlagen. Ihr Starshot-Programm sehe ebenfalls den Start von Mini-Sonden mit Laser-Segeln zu dem Sternbild vor. Beide Projekte – DEEP-IN und Starshot – seien auf heftige Kritik in der Forschungscommunity gestoßen.

Alpha Centauri ist ein Doppelsternsystem in einer Entfernung von 4,36 Lichtjahren von der Erde. Möglicherweise existiert ein dritter Stern in dem Sternbild: der rote Zwerg Proxima. Es wird vermutet, dass dieser Stern am nächsten zur Sonne gelegen ist. Die beiden Großsterne des Alpha Centauri ähnelten ihren Eigenschaften nach stark der Sonne.

(Quelle: Sputnik Deutschland / Copyright © Sputnik)

 

© 2021 Funkzentrum In Media e. V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.