logo


11:34 Uhr - Der für die Fernerkundung der Erde bestimmte chinesische Satellit „Yaogan-30“ ist am Sonntag erfolgreich ins All gestartet, wie die Agentur Xinhua meldet.

Der Start erfolgte um 10.43 Uhr Ortszeit (4.43 Uhr MESZ) vom Kosmodrom Jiuquan in der Wüste Gobi im Nordwesten Chinas.

Der Satellit würde für wissenschaftliche Experimente, Aufnahmen der Erdoberfläche, die Einschätzung der zu erwartenden Ernteerträge und der Beseitigung der Folgen von Naturkatastrophen genutzt, heißt es.

Der erste Satellit der Serie, Yaogan-1, war im Jahr 2006 ins All geschickt worden.

(Quelle: Sputnik Deutschland / Copyright © Sputnik)

 

© 2021 Funkzentrum In Media e. V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.