logo


400 Millionen Dollar sollen eingespart werden: Russland will seinen Etat für die Internationale Raumstation ISS drastisch kürzen. Das Projekt eines eigenen Außenpostens im All hat man trotz knapper Kassen offenbar noch nicht aufgegeben.

Der Rubel schwächelt, der Ölpreis ist im Keller. Hinzu kommen die Sanktionen westlicher Länder gegen Russland. Das alles hat auch Folgen für die russische Raumfahrt.

mehr unter spiegel.de

 

© 2022 Funkzentrum In Media e. V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.