logo


1. Januar - Das neue Jahr beginnt gleich mit einem ergiebigen, wenngleich etwas kapriziösen Meteoritenschauer, den Quatrantiden. Wenn hier alle Schauer- und Beobachtungsparameter stimmen, lässt er regelmäßig das Herz des UKW-DXers höher schlagen.

Gewöhnlich sind die Quatrantiden zwischen Ende Dezember und Mitte Januar zu beobachten und weisen um den 3./4. 1. ein intensives und scharfes Maximum auf. In der Spitze können es dann schon einmal bis zu 200 sichtbare Reflexionen, vulgo „Sternschnuppen“, sein. Dann klappt auch Meteorscatter in SSB, denn die Reflexionen können schon einmal eine Minute andauern.

mehr unter funkamateur.de

© 2022 Funkzentrum In Media e. V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.