logo


12:26 Uhr - MOSKAU, (RIA Novosti). Fünf Unbekannte sind am Mittwoch beim namhaften russischen Raketenhersteller Chrunitschew in Moskau eingebrochen. Wie es sich herausstellte sahen die Räuber nur auf Geld und Schmuck ab. Wie ein Sprecher der russischen Rechtsschutzbehörde mitteilte, sind fünf unbekannte Täter in ein Gebäude auf dem Gelände des Chrunitschew-Zentrums eingedrungen, haben einige Büros aufgebrochen und dabei Geld und Schmuck von Chrunitschew-Mitarbeitern gestohlen.

Nach Angaben des Zentrums, das mittlerweile den Diebstahl bestätigt hat, beträgt der Schaden umgerechnet 7 600 Euro.

Das Chrunitschew-Zentrum ist einer der führenden Raketenbauer, der der Raumfahrtbehörde Roskosmos untersteht. Die erste russische Weltraumrakete Angara war von Chrunitschew-Fachleuten entwickelt worden. Die Beobachter in Moskau diskutieren nun die Frage, wie gut die professionellen Geheimnisse im Zentrum, das sich unter anderem mit Aufträgen der Verteidigungsindustrie befasst, geschützt sind.

 

© 2022 Funkzentrum In Media e. V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.