logo


Eine sechsköpfige Gruppe von Funkamateuren aus der Romandie hat am 10. Juli 2010 um 1046 UTC in SSB einen neuen Distanz-Weltrekord auf 10 GHz über 2696 Kilometer zwischen den Kapverdischen Inseln und Portugal aufgestellt. Wenige Minuten zuvor hatte die Gruppe mit einem SBB-Phonie-QSO mit Guy Gervais, CN2GHZ (F2CT) in Marokko über 2200 Kilometer den seit dem Jahr 2000 bestehenden Distanz-Weltrekord von 2079 Kilometer gebrochen.

Schon letztes Jahr hatten die 10-GHz-Spezialisten einen Weltrekord-Versuch mit Hilfe der als "evaporation duct" bekannten anormalen Mikrowellen- Ausbreitung wenige Meter über der Meersoberfläche unternommen. Der Versuch scheiterte aber aufgrund der meteorologischen Bedingungen in Portugal.

Verbindung auch mit Madeira

Dafür klappte es dieses Jahr perfekt: Paul-André Schmid, HB9RXV/D44TXV, Pierre-André Probst, HB9AZN/D44TZN, Michel Berger, HB9BOI/D44TOI, Frederic Bonfils HB9EOF/D44TEF, Alain Bussard, HB9RHD/D44TRD und Bernard Decaunes HB9AYX/D44TAX konnten alle eine Verbindung mit Philippe Millet CT7/F6DPH und André Esnault CT7/F1PYR im Süden Portugals durchführen. Neben den QSO nach Marokko und Portugal gelangen auch Verbindungen mit Hannes Griebel, CT3/DG1GGH auf der Insel Madeira.

Die erfolgreiche Gruppe befand sich auf der Insel Sal und verwendete einen 20-Watt-Sender mit einem 90-cm-Parabolspiegel mit rund 35 dB Gewinn.

(Quelle: USKA)

 

© 2022 Funkzentrum In Media e. V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.