logo


17:00 Uhr - PARIS, (RIA Novosti). Der europäische Satellitenhersteller EADS Astrium will eine neue Generation von Atomuhren für Experimente in der Grundlagenphysik zum 2013 zur Internationalen Weltraumstation bringen (ISS). Ein entsprechendes Abkommen hat Astrium mit der Europäischen Weltraumbehörde ESA am Montag unterzeichnet. Der Auftrag wird auf 35 Millionen Euro beziffert. Astrium soll die Atomuhr ACES - Atomic Clock Ensemble in Space - entwickeln und sie danach an Bord der ISS mit dem japanischen Frachter HTV bringen und dort installieren. Die Datenlieferung auf die Erde soll über die Mikrowellen-Bodenterminals erfolgen.

Den Kern des Systems bilden die vom französischen Weltraumforschungszentrum CNES entwickelte lasergekühlte Cäsium-Uhr „Pharao“ und der Space Hydrogen Maser (SHN), dessen Herstellung die Schweiz finanziert hat. Die Angaben beider Uhren-Bestandteile werden miteinander und mit den Zeiten bodengestützter Referenz-Uhren in mehreren Ländern verglichen, teilte Astrium mit.

Die ACES-Mission wird die Genauigkeit der Zeitmessung erhöhen und somit die Überprüfung von auf der Relativitätstheorie beruhender Vorhersagen mit einer Auflösung ermöglichen, die bis zu zwei Größenordnungen über der Genauigkeit heutiger Experimente liegt. Erreicht wird dies nach Angaben von Astrium durch die Beeinflussung gekühlter Atome im Zustand der Mikrogravitation. So lasse sich die Wechselwirkung zwischen Atomen und Laserstrahlung verlängern, da die Schwerkraft der Erde als Störfaktor eliminiert werde, hieß es.

Astrium zufolge ist die ACES eines der interessantesten Physik-Experimente in der Mikrogravitation, die am Bord der ISS durchgeführt werden.

An der ACES-Mission werden auch weltweit verteilte bodengestützte Atomuhren in mehreren Ländern beteiligt sein, hieß es.

Die Atomuhr wird auf dem europäischen Wissenschaftsmodul Columbus untergebracht. Die Aufgabe ist für wenigstens zwei Jahre ausgelegt.

© 2021 Funkzentrum In Media e. V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.