logo


08:41 Uhr - KOSMODROM BAIKONUR (Kasachstan), (RIA Novosti). Das erste bemannte Raumschiff Sojus TMA-M einer neuen Baureihe, das mit digitalen Steuerungssystemen ausgerüstet ist, hat sich von der Trägerrakete Sojus-FG getrennt und eine Umlaufbahn der fernen Annäherung mit der Internationalen Raumstation (ISS) erreicht, berichtet ein RIA-Novosti-Korrespondent. Eine der Hauptaufgaben des Fluges ist die Erprobung der Sojus der TMA-M-Modifizierung mit einer Reihe von erneuerten Systemen, inklusive des Rechenkomplexes und des Fernmesssystems. An Bord des Raumschiffes befinden sich zwei russische Kosmonauten Alexander Kaleri und Oleg Skripotschka sowie der Nasa-Astronaut Scott Kelly.

Die automatische Kopplung an die ISS ist für den 10. Oktober um 04.02 Uhr Moskauer Zeit vorgesehen.


© 2021 Funkzentrum In Media e. V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.