logo


11:25 Uhr - TEL AVIV/MOSKAU,  (RIA Novosti). Israel hat am Dienstag einen Spionagesatelliten ins All gebracht. Der Satellit Ofek 9 startete nach Angaben des israelischen Verteidigungsministeriums vom Luftwaffenstützpunkt Palmachim südlich von Tel Aviv. Später teilte das Ministerium mit, Ofek 9 habe seine geplante Umlaufbahn erreicht.

Israelische Medien behaupten, dass die Hauptbestimmung des Satelliten die Kontrolle über den Iran sei, dessen Atomprogramm Israel für die Hauptgefahr für seine Sicherheit halte.

Wie Medien weiter berichten, zählt die israelische Gruppierung der Aufklärungssatelliten nunmehr sechs Apparate.

Der Satellit Ofek 9 ist mit einer vollkommeneren Kamera als seine Vorgänger, darunter auch Ofek 5, ausgestattet, der sich schon seit über vier Jahren auf der Umlaufbahn befindet.

 

 

© 2022 Funkzentrum In Media e. V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.