logo

sonnen-eruption
Heute (15.06.2010) soll vom russischen Weltraumbahnhof Yasni aus der französische Satellit Picard starten. Dieser soll unter anderem den Einfluss der Sonnenstrahlung auf das Erdklima untersuchen und die Ausmaße des Zentralgestirns präzise bestimmen. Denn die Größe der Sonne ist noch immer nicht so genau bekannt.

Jean Picard war ein französischer Astronom, der im 17. Jahrhundert als erster versucht hat, den Durchmesser der Sonne zu vermessen. Jetzt hat die französische Raumfahrtagentur CNES einen Satelliten nach Picard benannt - die Aufgabe ist wie vor 350 Jahren: Der Picard-Satellit soll endlich die Ausmaße der Sonne präzise bestimmen, erklärt Margit Haberreiter vom Physikalisch-Meteorologischen Observatorium Davos.

mehr unter dradio.de
© 2021 Funkzentrum In Media e. V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.