logo


Es war ein mehr als holpriger Start: Statt 2008 konnten die Physiker erst Ende März 2010 den Messbetrieb am stärksten Beschleuniger der Welt, dem LHC bei Genf, aufnehmen. Welche Ergebnisse die Riesenmaschine seitdem gesammelt hat, haben die Forscher auf der Fachkonferenz "Physics at the LHC" in Hamburg diskutiert. Mättig: "So einen Start habe ich bei keinem anderen Experiment bisher gesehen. Bisher läuft das alles sehr gut."

Jakobs: "Natürlich ist man schon erleichtert, dass es dann endlich losgeht. Das ist schon sehr beeindruckend."

Mnich: "Der Start des LHC markierte wirklich eine neue Ära in der Teilchenphysik!"

mehr unter dradio.de

 

© 2022 Funkzentrum In Media e. V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.