logo


Am 2. Juni 2010 hat unser Team bestehend aus Jochen DB8AS, Hartmut DL4AG und Andreas DG4OAE eine weitere Strecke für das HAMNET erprobt. Ziel war die Anbindung von DB0EAM in Kassel an das bestehende HAMNET im Distrikt H. Vorbereitet wurden zwei Anbindungspunkte: DB0HOL auf der Ottensteiner Hochebene und DB0KB auf dem Köterberg. Die Besonderheit liegt darin, daß der Köterberg bereits in NRW liegt. somit würde eine Verbindung über den Köterberg die Vernetzung gleich dreier Distrikte in drei Bundesländern bedeuten!

Die ca. 56 km von DB0KB nach DB0EAM stellen keine wirkliche Herausforderung für die Hardware dar. Was man sehen kann, kann man scheinbar auch treffen. Diese ganz klare Sichtverbindung zwischen den Standorten ist aber wirklich die Grundvoraussetzung für eine erfolgreiche Verbindung. Alle Planungstools helfen bei der Vorbereitung nur eingeschränkt und bieten keine Sicherheit. Ebenso fragwürdig sind Aussagen zu Verbindungsmöglichkeiten auf anderen Bändern. Eine rauschfreie ATV-Verbindung auf 10 GHz z.B., heißt noch lange nicht, daß es mit 5 Ghz WLAN auch funktionieren wird. Der sicherste Tipp gegen Misserfolge und unliebsame Überraschungen ist immer noch: Klemmt euch die Hardware unter den Arm und probiert es einfach! Schließlich  ist ja Sommer.

Inzwischen ist die Freigabe zur Installation auf dem Köterberg erfolgt und sobald auch DB0EAM das ök hat, werden wir kurzfristig mit dem Aufbau beginnen. Wir warten dazu nur noch auf die IP-Adressen und AS-Nummern aus den beteiligten Distrikten, um die Router und weitere Hardware gleich richtig füttern zu können.

(Quelle: Niedersachsen-Rundspruch 27/2010)


© 2021 Funkzentrum In Media e. V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.