logo


Pannenmission statt Routineeinsatz im All: Nachdem am Wochenende ein Versorgungsschiff die Internationale Raumstation um drei Kilometer verfehlt hatte, kämpfen die Astronauten auf der ISS nun mit sanitären Problemen. Ihr 15 Millionen Euro teures Klo streikt. Auf dem Außenposten der Menschheit 350 Kilometer über der Erde häufen sich derzeit die Pannen. Erst verfehlte ein unbemannter Raumtransporter die Internationale Raumstation ISS, jetzt ist eine der Toiletten defekt. Wegen der Störung des 15 Millionen Euro teuren Klos im amerikanischen Teil der ISS müssten die US-Astronauten "öfter als sonst" zum WC im russischen Modul.

mehr unter spiegel.de

 

© 2021 Funkzentrum In Media e. V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.