logo


18:50 Uhr - MOSKAU, (RIA Novosti). Russland startet im Februar 2010 vom Raumbahnhof Baikonur zwei Satelliten. Im selben Monat wird ein Transportraumschiff in Richtung ISS geschickt. Wie RIA Novosti von der russischen Weltraumbehörde (Roskosmos) erfuhr, handelt es sich um den Kommunikationssatelliten Intelsat-16 und den europäischen Forschungssatelliten CrioSat-2 sowie um den Raumtransporter Progress M-04M. Die Raumgeräte sollen mit drei Trägerraketen unterschiedlichen Typs auf ihre Umlaufbahnen gebracht werden.

Derzeit wird auf Baikonur eine Sojus-U-Trägerrakete getestet, die am 3. Februar, 04:45 Uhr MEZ, den Progress-Raumtransporter in den Weltraum bringen soll. Die Ankopplung an die Internationale Raumstation ist für den 5. Februar, 05:32 Uhr, angesetzt.

Gleichzeitig laufen Vorbereitungen auf den Start einer Proton-M-Rakete, die am 12. Februar, 01:39 Uhr, mit Intelsat-16 abheben soll.

Eine Dnepr-Rakete mit dem Forschungssatelliten CrioSat-2 an Bord soll am 25. Februar starten.
© 2021 Funkzentrum In Media e. V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.