logo


12:07 Uhr - MOSKAU, (RIA Novosti). Einer der drei neuen Satelliten des russischen Navigationssystems GLONASS, die am 14. Dezember 2009 auf Umlaufbahnen gebracht worden waren, wurde in Betrieb genommen. Das teilte die Russische Raumfahrtagentur Roskosmos mit.

Somit befinden sich derzeit auf Umlaufbahnen 16 funktionsfähige GLONASS-Satelliten. Insgesamt werden im System im Moment 22 Raumsonden gezählt. Zwei neue Satelliten warten auf ihre Inbetriebnahme.

Für die Abdeckung des russischen Territoriums mit GLONASS-Signalen sind 18 Satelliten erforderlich. Für die ständige globale Navigation in der ganzen Welt soll das System zumindest aus 24 Satelliten bestehen.

Erstmals wurden Satellitennavigationsgeräte Glospace, die für den Empfang der Signale des russischen GLONASS- und des amerikanischen GPS-Systems berechnet sind, am 27. Dezember 2007 verkauft.
© 2022 Funkzentrum In Media e. V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.