logo


Panne auf dem Weg zur ISS: Mehrere Stunden flog eine russische "Sojus"-Kapsel ohne Kontakt zur Erde durchs All. Wegen einer technischen Panne hatte das Raumgefährt seine Funkverbindung zum Flugleitzentrum verloren. Moskau - Eine russische "Sojus"-Kapsel mit drei Raumfahrern an Bord ist wegen eines technischen Fehlers stundenlang ohne Kontakt zum Flugleitzentrum im All unterwegs gewesen. Auch die Position der Internationalen Raumstation ISS hätten die Experten am Boden zwischenzeitlich nicht lokalisieren können, sagte ein Sprecher nach Angaben der russischen Agentur Interfax am Donnerstagabend in Moskau.

mehr unter spiegel.de

 

© 2022 Funkzentrum In Media e. V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.