logo


12:52 Uhr - PEKING, (RIA Novosti) China hat einen Satelliten für Fernerkundung der Erde ins All gebracht, teilt die Agentur Xinhua mit. Der Start des Satelliten Yaogan-10 erfolgte am Dienstagmorgen vom Kosmodrom Taiyuan (Provinz Shanxi) mit Hilfe der Trägerrakete Changzheng-4.
„Die vom Satelliten gewonnenen Daten werden für wissenschaftliche Experimente, Forschungen auf dem Gebiet der Naturressourcen, die Erfassung der Hektarerträge landwirtschaftlicher Kulturen, das Monitoring und die Vorbeugung bei möglichen Naturkatastrophen genutzt“, wird in der Mitteilung der Agentur betont.
Seinen ersten Satelliten für die Fernerkundung der Erde hatte China 2006 gestartet.

© 2021 Funkzentrum In Media e. V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.