logo


50 Jahren SETI - aber ein Signal außerirdischer Intelligenz wurde noch nicht empfangen

Sind wir allein im All? Oder gibt es irgendwo außerhalb der Erde Leben im Universum? Vielleicht sogar technische Zivilisationen? Mit großen Radioteleskopen horchen die Astronomen nach möglichen Funksignalen von Leben im All. Am 8. April 1965, also vor genau 50 Jahren hat SETI begonnen - die Suche nach extraterrestrischer Intelligenz. Frank Drake war ein junger Astronom von nicht einmal 30 Jahren, als er 1960 erstmals mit einem Radioteleskop nach Signalen außerirdischer Intelligenz horchte. Die Suche nach Leben im All blieb erfolglos. Bisher, denn sehr viel Geduld brauche man nicht mehr. Jederzeit könne man intelligentes Leben im All entdecken, das sei reine Glückssache.

mehr unter dradio.de
© 2022 Funkzentrum In Media e. V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.