logo


Die dänische Fernmeldeverwaltung ERST hat angekündigt, das zukünftig der Bereich 472-479 kHz und 5250 - 5450 kHz dem Amateurfunkdienst zugeteilt werden wird. Ferner wurde eine Ausweitung des 70 MHz-Bandes angekündigt. Gemäß der Ankündigung soll ab 1. Juni 2012 der bisher auf 5 MHz stattfindende Versuchsfunkbetrieb enden und alle  dänischen Funkamateure, welche Inhaber der Amateurfunkzeugnisklasse A und B sind,  können fortan den Bereich 5250 bis  5450 kHz für Amateurfunkzwecke benutzen. Die bisher für diesen Frequenzbereich ausgegebenen Versuchslizenzen bleiben bis  zu ihrem Erlöschen weiterhin gültig.

Ab 1.1.2013 wird es dänischen Funkamateuren ausserdem gestattet sein, den Mittelwellenbereich zwischen 472 und 479 kHz zu  benutzen.

Inwieweit ausländische Funkamateure, welche im Rahmen des CEPT-Regelung Funkbetrieb in Dänemark machen, von der Freigabe profitieren können, ist leider nicht bekannt.

Zudem hat die ERST die Ausweitung des 70 MHz-Bandes angekündigt.
Zukünftig  können  dänische Funkamateure in den Bereichen 69.9375-70.0625 MHz, 70.0875-70.1125 MHz und 70.1625-70.5125 MHz Amateurfunkbetrieb durchführen.

© 2021 Funkzentrum In Media e. V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.