logo


Hier werden die Baken des Internationalen Bakenprojekts in Echtzeit angezeigt. Die Anzeige wechselt wie die Baken alle zehn Sekunden.

 



Über die Welt verteilt sind automatisch arbeitende Sender installiert, sogenannte Baken, die ihre Kennung in Morsezeichen senden. Kann ein Funkamateur ihre Signale empfangen und kennt er den Zeitplan und die Standorte der Baken, kann er sich schnell einen Überblick über die aktuellen Funkbedingungen auf den Kurzwellenbändern des Amateurfunk verschaffen.

Eine Bake des Internationalen Bakenprojekts sendet auf einer Frequenz für zehn Sekunden, dann wechselt die Amateurfunk Bake in ein anderes Frequenzband. Auf die zuvor benutze Frequenz wechselt eine andere Bake. Jeweils fünf Baken senden gleichzeitig in fünf unterschiedlichen Amateurfunk Frequenzbändern. Ein kompletter Durchlauf über alle 18 Baken dauert drei Minuten, dann beginnt der Zyklus von vorne.

Die Baken senden erst ihr Rufzeichen, und anschliessend einen 4 Sekunden Dauerton dessen Sendeleistung stufenweise von 100 W, 10 W, 1 W auf 0,1 W verringert wird. So kann ein Funkamateur einschätzen, welche Frequenzbänder nutzbar sind und welche Sendeleistung erforderlich ist, um einen Erdteil zu erreichen.

In der Regel wird man sich eine Frequenz aussuchen und einen kompletten Durchlauf von drei Minuten über alle 18 Baken abwarten, um herauszufinden, welche Signale man hören kann.

direkter Link zur Bakenanzeige
Verweis: NCDXF Homepage / International Beacon Project / Idee & Text: DL1DLF

(Quelle: Tom DF5JL-radioskala)

 

 

© 2021 Funkzentrum In Media e. V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.