logo


Das Marsprogramm gilt als ein Kronjuwel der Nasa - jetzt muss die US-Behörde genau dort kräftig sparen und aus zwei geplanten Missionen mit der Europäischen Raumfahrtbehörde aussteigen. Die Kürzungen sind Teil von Obamas neuem Haushaltsentwurf. Wissenschaftler bei der Nasa müssen einen herben Rückschlag wegstecken: Die US-Weltraumbehörde steigt aus Spargründen aus zwei geplanten gemeinsamen Marsmissionen mit der Europäischen Raumfahrtbehörde Esa aus. Das gab Nasa-Chef Charles Bolden am Montag bekannt.

mehr unter spiegel.de

 

© 2021 Funkzentrum In Media e. V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.