logo

sender_sottens_765khz_1-wiki
Nach Beromünster und Monte Ceneri jetzt Sottens: Der letzte Mittelwellen-Rundfunksender der Schweiz verstummt noch in diesem Jahr.Nach Beromünster und Monte Ceneri jetzt Sottens: Der letzte Mittelwellen-Rundfunksender der Schweiz verstummt noch in diesem Jahr. Der Bundesrat hat der SRG die Genehmigung erteilt, den Mittelwellensender Sottens auf 765 kHz abzuschalten, wie das Departement für Verkehr, Energie und Kommunikation Uvek mitteilt. Das über Sottens ausgestrahlte Programm Option musique von Radio Suisse Romande kann in der ganzen französischsprachigen Schweiz über das digitale Radio DAB, über Kabel und über Satellit empfangen werden.

Sottens ist der letzte von der SRG verwendete Mittelwellensender. Nachdem die beiden anderen Landessender Beromünster (531 kHz) und Monte Ceneri (558 kHz) bereits 2008 ausser Betrieb genommen worden waren, wird Sottens nun am 3. Dezember 2010 stillgelegt. Die SRG will künftig auf die analoge Mittelwelle verzichten, weil sie die Technologie als veraltet und ineffizient erachtet.

Opfer der NIS-Vorschriften

Die Abschaltung ist auch eine Folge der verschärften Grenzwerte für die nichtionisierende Strahlung (NIS). Nach der notwendigen Sanierung der gesamten Sendeanlage in Sottens und der damit verbundenen Leistungsreduktion hätte laut Mitteilung des Uvek eine befriedigende Versorgung der Bevölkerung nicht mehr garantiert werden können.

(Bild: www.hb9mm.com)
(Quelle: USKA)


© 2022 Funkzentrum In Media e. V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.