logo


14:01 Uhr - MOSKAU, (RIA Novosti). Ein etwa drei Meter großer Asteroid ist laut US-amerikanischen und russischen Astronomen am Mittwoch früh relativ dicht an der Erde vorbeigeflogen. Wie Leonid Jelenin, Astronom vom russischen Institut für angewandte Mathematik „Keldysch“, RIA Novosti sagte, ist der Himmelskörper, der inzwischen die Kodebezeichnung 2010 WA erhielt, in einer Entfernung von nur 33 000 Kilometern, also niedriger als einige Umlaufbahnen von geostationären Raumsonden, an der Erde vorbeigeflogen. Er hätte aber selbst dann keine Gefahr für unseren Planeten dargestellt, wenn er in die Erdatmosphäre eingedrungen wäre, denn dort wäre er restlos verglüht.

Laut Jelenin gehört der Himmelskörper 2010 WA zur Apollo-Familie, einer Gruppe von Asteroiden, die die Umlaufbahn der Erde durchqueren. Der Asteroiden-„Besuch“ soll den Auftakt zu einem Leoniden-Strom bilden, einen Sturm von Meteoren, der in der Nacht zum Donnerstag seinen Höhepunkt erreichen soll.

Dieser spektakuläre Sternschnuppenschauer kann - ein klarer Himmel vorausgesetzt - jedes Jahr Mitte November beobachtet werden, wenn die Erde einen Strom vom Kometen Tempel-Tuttle stammender Staubteilchen durchdringt.


© 2021 Funkzentrum In Media e. V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.