logo

comet_mcnaught
14:06 Uhr - MOSKAU, (RIA Novosti). Der Komet C/2006 P1, der im August 2006 vom Australier Robert McNaught entdeckt wurde, nähert sich jetzt der Erde und kann Mitte Juni von der nördlichen Erdhalbkugel aus mit bloßem Auge ausgemacht werden, berichtet die US-Weltraumbehörde NASA.

Der Himmelskörper kann schon im nordöstlichen Teil des Firmaments, im Gestirn Perseus, kurz vor der Morgendämmerung mit Hilfe eines Fernglases beobachtet werden. Zum 15. Juni wird C-2006 P1 die geringste Distanz zur Erde erreichen und als ein Stern zweiter Größe sichtbar sein.

Derzeit erscheint der Kopf des Kometen - eine grünlich schimmernde Gaswolke um den Kometenkern - größer, als der Durchmesser des Jupiter. Der Kometenschweif ist mehr als eine Million Kilometer lang.

(Foto: ESO/Sebastian Deiries)

 

© 2022 Funkzentrum In Media e. V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.