logo


Der Rockstar der Astronomie hat Geburtstag: Am Samstag vor 20 Jahren wurde das "Hubble"-Weltraumteleskop ins All gehievt, zum Jubiläum veröffentlichen Nasa und Esa neue Fotos. Sie gehören zu den faszinierendsten, die das Observatorium je zur Erde gefunkt hat. Als das "Hubble"-Weltraumteleskop im April 1995 einen Bereich des Adler-Nebels ablichtete, verschlug das Ergebnis den Forschern dem Atem. Als das Bild später veröffentlicht wurde, ging es den Laien nicht anders: So kannte man den Kosmos bestenfalls aus phantasievollen Science-Fiction-Filmen, nicht aber aus der Wissenschaft. Die "Säulen der Schöpfung" ("Pillars of Creation"), einer wilden Region neu entstehender Sterne, wurden zu einer Ikone der Weltraumfotografie.

mehr unter spiegel.de
© 2022 Funkzentrum In Media e. V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.