logo


Voraussichtlich noch vor Weihnachten soll die zweite Auflage des sogenannten "Pappradios" erhältlich sein.Pappradio - was ist das? Pappradio ist der Name eines Projekts, das von dem Missionssender Radio HCJB in Ecuador ins Leben gerufen wurde. Es handelt sich um einen preiswerten Kurzwellenempfänger in Form einer "Blackbox", der an einen PC oder Laptop angeschlossen wird.

Das Gerät ist als sog. "Software Defined Radio" (SDR) ausgeführt. Bei einem SDR werden bestimmte Gerätefunktionen nicht mehr durch Hardware realisiert, sondern in digitaler Form von einem angeschlossenen PC ausgeführt. Diese "Auslagerung" von Funktionen auf einen PC verringert die Kosten für den eigentlichen Empfänger und bietet die Möglichkeit, Erweiterungen einfach durch Änderungen der entsprechenden Software vorzunehmen.

Das Pappradio arbeitet mit gängigen SDR-Programmen zusammen - wie z.B. "SoDiRa", G8JCFSDR oder SDRadio. Auch die bekannte DRM-Software DREAM kann verwendet werden. Alle Programme können kostenlos im Internet heruntergeladen werden.

Wie kam es zu dem Projekt "Pappradio"? Der Missionssender Radio HCJB wollte seinen Hörern ursprünglich nur ein preiswertes Gerät für den Empfang seiner DRM-Aussendungen zur Verfügung stellen. Der Name "Pappradio" geht auf einen Prototyp des Empfängers zurück, der dem Sender in einer Verpackung aus Pappe zugesandt wurde. Im Laufe der Zeit wurde das Gerät um weitere Funktionen erweitert und im Herbst 2008 produzierte Radio HCJB schließlich eine Kleinserie von 50 Stück zum Preis von 27 Euro, die schnell vergriffen war.

Weitere Informationen zum "Pappradio" gibt es im Internet unter www.pappradio.de. Die gesamte "Pappradio"-Story kann unter www.addx.org/textarchiv/08-09-18-20.pdf nachgelesen werden.

(Quelle: funkmagazin)

© 2021 Funkzentrum In Media e. V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.