logo


14:35 Uhr, MOSKAU, (RIA Novosti). Das russische Forschungszentrum für Raketen- und Raumfahrtindustrie hat erfolgreiche Prüfstandversuche des universalen Raketenmoduls URM-1 der neuartigen russischen Trägerrakete "Angara" durchgeführt. Das geht aus einer Mitteilung des Chrunitschew-Raumfahrtzentrums hervor, das für die Entwicklung der Trägerrakete zuständig ist.

Die Entwicklung des umweltfreundlichen Raketen- und Raumfahrtkomplexes "Angara" sei eine Aufgabe von staatlicher Bedeutung, heißt es weiter in der Mitteilung. Die im Projekt vorgesehenen technischen Daten der Träger befänden sich auf einem Niveau, das den "Angara"-Raketen ermögliche, mit den besten Erzeugnissen der Raketen- und Raumfahrttechnik in der Welt zu konkurrieren.

"Das Ziel der vorgenommenen Erprobungen sind die Bestätigung der Funktionsfähigkeit der ersten Stufe der Trägerrakete ‚Angara' und deren berechneten Eigenschaften sowie die Überprüfung des Algorithmus und des Zyklogramms der Startvorbereitung der Trägerraketen", wird in der Mitteilung betont.
© 2022 Funkzentrum In Media e. V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.