logo

Zu Kaisers Zeiten war es kein Kaliberg, der weithin sichtbar die Gegend um Wunstorf dominierte – es war die riesige Antennenanlage nordöstlich des Steinhuder Meeres, mit der in die USA gefunkt wurde. Es war das höchste deutsche Bauwerk seiner Zeit und schrieb Technikgeschichte.

Wunstorf (ds). Heute kommen Nachrichten über Internet und Satellit – vor über 100 Jahren war das noch etwas anders. Pressemitteilungen etwa wurden da noch telegraphiert – und ab 1913 auch „kabellos“ über Radiowellen verschickt. Von Deutschland in die USA nahmen sie dabei ihren Weg auch vom Steinhuder Meer aus, gefunkt wurde aus dem Moor bei Eilvese. Hier gelang der erste gegenseitige Funktelegrammkontakt vom Deutschen Reich in die USA.

mehr unter auepost.de

 zum Thema: Vergessen im Dschungel - Radiostation Malabar

                      Der Urknall von Nauen - Wie Funkwellen die Welt eroberten

© 2022 Funkzentrum In Media e. V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.