logo


12:39 Uhr - Aufgrund von Budgeteinsparungen hat die russische Raumfahrtbehörde Roskosmos die Mondlandung russischer Kosmonauten, die für das Jahr 2029 eingeplant war, auf 2033-2034 verlegt, schreibt die Zeitung „Iswestija" am Freitag.

Wie die Verfasser des russischen Raumfahrtprogramms für 2016-2025 berichten, sei ein bemannter Flug im Jahr 2030 nicht möglich, so die Zeitung.

Der Grund dafür seien Ausgabenkürzungen bei der Finanzierung von Entwicklungsprojekten, und das betrifft unter anderem auch die Entwicklung einer Mondlandefähre.

„Dies wird zu einer Verzögerung bei der Entwicklung und der Flugerprobung der Mondlandefähre von zwei bis drei Jahren führen. Der Anfang der Flugerprobung ist für das Jahr 2029-2030 geplant“, schreibt die Zeitung unter Berufung auf eine Präsentation von Roskosmos zum Raumfahrtprogramm 2016-2025. Ein bemannter Flug mit Mondlandung werde so erst um 2033 bis 2034 möglich.

Zuvor war eine Mondumkreisung für das Jahr 2025 und eine Landung auf dem Erdtrabanten im Jahr 2029 geplant, was auch vom Roskosmos-Chef Igor Komarow bestätigt wurde.

„Die Arbeiten an der Mondlandefähre werden auch bei Budgetkürzungen weitergeführt, da das eines der vorrangigen Projekte im Mondprogramm  ist“, zitiert das Blatt den Roskosmos-Sprecher Igor Burenkow.

Bemannte Missionen zum Mond und die Entwicklung einer Mondbasis seien nichts desto trotz auch weiterhin eine vorrangige Aufgabe für Roskosmos für die kommenden Jahrzehnte, betont das Blatt. Im Herbst 2014 hatte die von Roskosmos und der Russischen Akademie der Wissenschaften gebildete Arbeitsgruppe ein Programm für eine Methodik und die Stadien der Erschließung des Mondes erstellt. Es wurde die Idee geäußert, dass Russland die Monderschließung an dessen Südpol beginnen sollte.

Zuvor wurde berichtet, dass Russland von 2016 bis 2020 eine Serie von einmaligen internationalen Experimenten zur Simulierung von Flügen zum Mars, zum Mond und zu anderen Planeten unternehmen wird.

(Quelle: Sputnik Deutschland / Copyright © Sputnik)

 

© 2022 Funkzentrum In Media e. V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.