logo


19:21 Uhr, 26. Dezember - Die Produktion in Betrieben der ukrainischen Raumfahrtindustrie ist im scheidenden Jahr gegenüber 2012 nach Behördenangaben um 25 bis 30 Prozent geschrumpft.

Die Zahlen seien noch nicht endgültig, sagte der Chef der staatlichen Raumfahrtagentur der Ukraine, Juri Alexejew, am Donnerstag in der Hauptstadt Kiew. Den Trend führte der Manager auf eine schwere Panne von im Betrieb Juschmasch hergestellter Technik zurück. In anderen Betrieben der Branche sei ein Wachstum zwischen einem und fünf Prozent registriert worden. „Im scheidenden Jahr haben Betriebe der ukrainischen Raumfahrt Erzeugnisse im Gesamtwert von 1,8 Milliarden Griwna (rund 225 Millionen US-Dollar) hergestellt.“ Zur Dynamik machte Alexejew keine Angaben.

Im Februar 2013 war der Start einer Zenit-3SL-Rakete mit dem Kommunikationssatelliten Intelsat-27 missglückt. Die Rakete und die Nutzlast gingen im Pazifik nieder. Ursache für die Panne war ein von Juschmasch hergestellter defekter Stromversorger.
(RIA Novosti)

 

© 2022 Funkzentrum In Media e. V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.