logo


21:58 Uhr - Das US-Unternehmen Titan Aerospace hat den Prototyp eines Solarflugzeuges vorgestellt, das sich theoretisch fünf Jahre lang in der Luft halten kann. Der unbemannte Sonnensegler Solara 50, der in 24 km Höhe steigen und bis zu 31 kg Nutzlast tragen kann, soll schon im kommenden Jahr zum Jungfernflug abheben.

Der Sonnensegler soll die Erdoberfläche fotografieren, sein Einsatz wird jedoch viel billiger als der der Satelliten sein, wie Wired berichtet. So soll die multispektrale Erdbeobachtung nur fünf Dollar pro Quadratkilometer kosten - im Vergleich zu den 35 Dollar bei den Satelliten. Nach Angaben des Herstellers hat bereits der Internet-Konzern Google Interesse für das Solarflugzeug gezeigt.

Die Solara 50 hat eine Spannweite von 50 Meter. Die an den Flügeloberflächen angebrachten Sonnenbatterien können bis zu sieben Kilowatt Strom erzeugen. Anders als die bisherigen Sonnensegler Helios und Zephyr, die mit mehreren Propellern ausgestattet waren, hat die Solara einen Hochleistungsmotor.

Die in New Mexico ansässige Titan Aerospace baut bereits an der schweren Modifikation Solara 60, die bis zu 115 kg Nutzlast aufnehmen kann.
(RIA Novosti)

 

© 2022 Funkzentrum In Media e. V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.