logo


Das amerikanische Unternehmen "Garmin" ist als Hersteller von GPS-Navigationsgeräten weltweit bekannt. Weniger bekannt ist, dass Garmin in den USA auch Jedermann-Handfunkgeräte mit integrierter GPS-Funktion anbietet.

Es handelt sich um die Geräte der sogenannten Garmin-"Rino"-Serie. Die "Rino"-Geräte erinnern äußerlich an herkömmliche GPS-Handnavigationsgeräte. Neben der GPS-Funktion verfügen sie jedoch zusätzlich über ein Sende-/Empfangsmodul für die amerikanischen Funkanwendungen FRS und GMRS. Äußerlich erkennbar sind die Rino-Geräte daran, dass sie über zwei Antennen verfügen - jeweils eine für den GPS-Empfänger und den Funkgeräte-Teil.

Dass diese kombinierten GPS-Jedermannfunkgeräte hierzulande weitgehend unbekannt sind, liegt daran, dass die Funkanwendungen FRS und GMRS in Europa nicht zugelassen sind. FRS-/GMRS-Geräte arbeiten in den Frequenzbereichen 462,55 bis 462,725 MHz und 467,55 bis 467,725 MHz. Sie sind damit zum europäischen Nahbereichsfunk "PMR446" nicht kompatibel. Darüber hinaus verfügen die amerikanischen Geräte im GMRS-Modus oft über eine Sendeleistung von bis zu 5 Watt (zum Vergleich: die zulässige Strahlungsleistung für europäische PMR446-Geräte beträgt 0,5 Watt ERP).

Obwohl es technisch kein Problem wäre, FRS-/GMRS-Geräte auch in einer europa-konformen PMR446-Version anzubieten, hat Garmin davon bisher Abstand genommen. Ob es in Zukunft Garmin-GPS-Geräte der "Rino"-Serie auch für den europäischen Markt geben wird, ist zur Zeit nicht bekannt.

Dieser Beitrag entstand aufgrund einer Meldung von Harald Kuhl, DL1ABJ, in der September-Ausgabe der Zeitschrift "Funkamateur".

(Quelle: funkmagazin)

 

© 2022 Funkzentrum In Media e. V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.