logo


Die AMSAT-SA aus Südafrika berichtet von Batterieproblemen beim Amateurfunksatelliten Sumbandilasat. Dieser sei nur noch aktiv, wenn seine Solarpaneele mit Sonnenlicht beschienen werden. Das Kommandoteam versucht derzeit, die Steuersoftware zu überarbeiten. In den Eklipsen ist der Satellit jedoch nicht so lange erreichbar, wie es für diese Arbeit nötig wäre. Sumbandilasat wurde an 17. September 2009 gestartet. Der Uplink ist auf 145,880 MHz, der Downlink auf 435,350 MHz. Der Satellit ist als Amateurfunknutzlast im südafrikanischen Satelliten ZASAT-02 eingebaut. Der Transponder arbeitet in drei Betriebsmodi: als FM-Repeater, als Papagei für etwa 20 Sekunden und als Digitalker für 15 Sekunden. Die Funktionen des Transponders werden mit CTCSS-Tönen gesteuert. Wird nach einer bestimmten Zeit kein Ton empfangen, sendet der Digitalker eine sich wiederholende Botschaft.

(Quelle: DARC-Rsp)

© 2021 Funkzentrum In Media e. V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.