logo


Die Kohlendioxid-Konzentration in der Atmosphäre ist im April dieses Jahres auf 400 ppm (parts per million, Millionstel-Teile) angewachsen. Dieser Wert sollte laut wissenschaftlichen Prognosen erst im Jahr 2016 erreicht werden, berichtet die Wetter- und Ozeanografiebehörde der USA (NOAA) auf ihrer Webseite. Laut dem NOAA-Mitarbeiter Pieter Tans wurde ein derart hoher Kohlendioxid-Gehalt der Luft zum ersten Mal auf unserem Planeten registriert. Ausgehend vom „neuen“ Wachstumstempo könne im kommenden Jahr mit 402 ppm gerechnet werden, so der Experte.

Ihm zufolge geben die Informationen von den Arktis-Stationen, die von jeglicher Zivilisation weit entfernt sind, Aufschluss darüber, was in den nächsten Jahren auf der Erde geschehen wird.

Die Internationale Expertengruppe für den Klimawandel (IPCC) hat berechnet, dass die Kohlendioxid-Konzentration bis zum Jahr 2050 auf 450 ppm begrenzt werden muss, um mit 90-prozentiger Wahrscheinlichkeit einem unumkehrbaren Klimawandel vorbeugen zu können. In der vorindustriellen Epoche hatte der Kohlendioxid-Gehalt der Luft höchstens 280 ppm betragen.

Das US-amerikanische Scripps Institut für Ozeanografie hat im April 2012 Angaben veröffentlicht, denen zufolge der Kohlendioxid-Gehalt der Atmosphäre im Jahr 2011 gegenüber dem Vorjahr um 0,72 Prozent gestiegen war.

Kohlendioxid macht den Großteil aller Treibhausgase aus, die im Ergebnis der menschlichen Tätigkeit, etwa der Verbrennung von fossilen Brennstoffen - Erdöl, Ergas und Kohle -, in die Atmosphäre gelangen.

Um die schädlichen Auswirkungen der hohen CO2-Mengen zu minimieren, wurde im Jahr 1992 die Uno-Rahmenkonvention zum Klimawandel angenommen. Im Jahr 2005 trat ein Protokoll zur Rahmenkonvention, das so genannte Kyoto-Protokoll, in Kraft. Das Dokument beinhaltet unter anderem Verpflichtungen der Industrieländer zur Reduzierung der Treibhausgas-Emissionen und regelt den internationalen Handel mit Treibhausgas-Quoten.
(RIA Novosti)

 

© 2021 Funkzentrum In Media e. V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.