logo


21:58 Uhr - Russland baut Ersatz für sein bewährtes Raumschiff Sojus. Der neue Apparat, der bisher nur auf dem Papier vorliegt, kann bereits in drei bis vier Jahren probeweise ins All geschickt werden. Dies teilte Alexej Krasnow, Ressortleiter Bemannte Programme der russischen Raumfahrtbehörde Roskosmos, am Dienstag mit. Nach seinen Worten existiert das neue Schiff bislang nur als Bauzeichnung. Man habe mit der technischen Planung begonnen. „Wenn alles gut vonstatten geht, können wir 2015-2016 mit den Flugtests beginnen."

Mit dem Projekt ist die Raketenbaukorporation Energija betraut. Zuvor hatte Energija-Generalkonstrukteur Vitali Lopota, gesagt, dass das neue Schiff - anders als Sojus - in der Lage sein werde, nicht nur zur Internationalen Raumstation ISS, sondern auch zum Mond zu fliegen.
(RIA Novosti)

 

© 2021 Funkzentrum In Media e. V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.