logo

iss-mond-mars
13:31 Uhr, An Bord der Internationalen Raumstation ISS soll laut Wladimir Popowkin, Chef der russischen Weltraumbehörde Roskosmos, voraussichtlich ein Experiment zur Simulierung eines Marsfluges angestellt werden. Das Experiment „Mars-500“ zur Simulierung einer Marsmission unter Teilnahme eines internationalen sechsköpfigen Teams hatte im Jahr 2011 im Rahmen des Moskauer Institutes für medizinisch-biologische Probleme erfolgreich stattgefunden.

„Wir erwägen jetzt die Möglichkeit, dieses Experiment unter den Bedingungen des Weltraums zu wiederholen. Wir führen Konsultationen mit der Nasa und der Europäischen Raumfahrtagentur (Esa) darüber und werden das Experiment möglicherweise im Weltraum durchführen“, sagte Popowkin am Donnerstag in einem Interview für den Radiosender „Echo Moskwy“.

An der 520-tägigen „Marsmission“ waren neben den Russen Alexej Sitjow, Suchrob Kamolow und Alexander Smolejewski auch drei Forschungsraumfahrer aus Frankreich, Italien und China, Romain Charles, Diego Urbina und Wang Yue, beteiligt.
(RIA Novosti)

 

© 2021 Funkzentrum In Media e. V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.