logo

iss3
13:11 MOSKAU, (RIA Novosti). Der russische englischsprachige Fernsehsender Russia Today (RT) wird erstmals Sendungen für die Internationale Raumstation ISS ausstrahlen. Auf Wunsch des Bordingenieurs Frank De Winne (Belgien) wird RT für die kommenden sechs Monate eine der Nachrichtenquellen für die 20. ISS-Stammbesatzung sein. Die Crew, der Roman Romanenko (Russland), Frank De Winne (Belgien) und Robert Thirsk (Kanada) angehören, soll am 27. Mai mit dem russischen Sojus-Schiff TMA-15 zur Raumstation starten.

Jedes Besatzungsmitglied durfte einen Fernsehsender für den ganzen Weltraumaufenthalt auswählen. ESA-Astronaut De Winne entschied sich für Russia Today. Mit Hilfe der NASA sollen täglich für ihn RT-Nachrichten in Form von Podcast-Sendungen an die ISS übertragen werden.
© 2022 Funkzentrum In Media e. V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.