logo


Im Forum-DL ist ebenso wie im AMSAT-BB immer wieder die Frage nach der Zukunft laut geworden. In den USA kommen auch immer die ausgefallensten Ideen ans Tageslicht, hauptsächlich dadurch gekennzeichnet, dass die Schreiber viel zu wenig Ahnung über die realen Gegebenheiten in der Branche haben und auch nicht verstehen können wieso ein Satellitenbau gar so anders und teurer ist als wie ein terrestrischer Transponder.

Dan Schultz. N8FGV, wohlbekannt in Satellitenkreisen, hat daraufhin ein umfassendes Statement für unsere amerikanischen Satellitenfreunde abgeliefert, das ich mir erlaubt habe frei Schnauze zu übersetzen und hier zu publizieren. Es wirft ein bezeichnendes Licht auf die Schwierigkeiten der AMSAT-NA, deren Probleme wegen Nicht-Vorhandensein eines ZEL noch weitaus höher sind als unserer AMSAT-DL, obwohl sie viel mehr Mitglieder als unsere Organisation haben.

Ich stelle immer zuerst den Originalabsatz vor und dann meine freie Übersetzung, in der ich nicht perfekte Wortklauberei betrieben habe!
Ulysses was switched off because it exhausted its fuel supply. Without attitude control fuel it cannot keep its antenna pointed to Earth. Exactly what are we amateurs supposed to do with this bird when its own flight controllers cannot communicate with it anymore?

Ulysses, ein Kommunikationssatellit, wurde abgeschaltet weil er seinen Treibstoffvorrat verbraucht hat. Ohne die damit verbundene Bahnkontrolle kann er die Antennen nicht zur Erde ausrichten und ist daher für den kommerziellen Dienst unbrauchbar. Also daher die Frage: Was sollen wir Funkamateure mit diesem Satellitenschrott machen wenn seine ureigenste Flugkontrolle ihn schon nicht mehr steuern kann ?
We hams do have a long tradition of making use of other people's useless junk, whether it was the wavelengths shorter than 200 meters back in the 1920's, a big pile of war surplus radios in the 1940's, old TV power supplies and sweep tubes in the 1950's, unused launch vehicle capacity in the 1960's, and test flights of new launch vehicles in the 1980's. However there are limits to the "use other people's junk" business model and we have run up against those limits.

Wir Funkamateure haben zwar eine lange Tradition für andere Leute unbrauchbare Dinge für uns zu nutzen. Ob es die Wellenlängen unter 200 m in den Zwanziger-Jahren des vorigen Jahrhunderts waren die angeblich für kommerziellen Funkverkehr unbrauchbar schienen oder all die militärischen Überreste des 2. Weltkriegs am Kommunikationssektor (Surplus), alte Fernsehstromversorgungen und Endröhren der Zeilenablenkstufen (KW-Linearendstufen mit Zeilenendpentoden z.Bsp.:PL-209, PL-509) in den Fünfziger-Jahren, die ungenutzten Lastkapazitäten von Raketen in den 60er--Jahren und die Testflüge neuer Trägerraketen in den 80er-Jahren (Ariane-Programm für AMSAT-DL, z.Bsp). Natürlich  gab es dabei Einschränkungen bei der Nutzung der Geschäftsmodelle, aber wir haben gelernt den Freiraum innerhalb dieser Grenzen für uns nutzbar zu machen.

mehr unter amsat-dl.org

© 2021 Funkzentrum In Media e. V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.